Neuer Bereich: Plugins, Skins & Tools made by Boxpirates - Plugins, Skins & Tools die direkt hier aus unserem Board kommen



Vorhandenes Hyperion von Dreambox Two aus ansteuern

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Vorhandenes Hyperion von Dreambox Two aus ansteuern

      Hallo zusammen,

      seit etwa einer Woche habe ich meine erste Dreambox (eine Dream Two) in Betrieb, dank der Hilfe hier im Forum läuft sie inzwischen schon richtig gut. Nächster Schritt soll das Ambilight werden :)

      Aktuelle Situation:
      - auf der Dreambox ist newnigma2 installiert

      - um den TV ist eine LED-Kette installiert, die über einen Raspberry Pi angesteuert wird. Auf dem Raspberry ist Hyperion (bzw. die Raspi-Distribution "Hyperbian") installiert, das läuft bisher auch einwandfrei. Über den Webbrowser kann man das Ambilight konfigurieren. Direkt nach dem einschalten startet das Ambilight mit einem netten Hintergrund-Effekt.


      Bekomme ich das so hin, dass ich auf der Dreambox ein passendes "Gegenstück" installiere, das das aktuell laufende Videobild analysiert und über das Netzwerk an den Raspberry sendet, so dass die Lichterkette als Ambilight funktioniert? Am besten so, dass man in der Dreambox "auf Tastendruck" einstellen kann, ab wann das Ambilight auf das Videobild reagieren sollen und wann nicht. Was muss ich dazu alles auf der Two installieren?

      Vielen Dank schonmal im Voraus für alle Tipps und Hinweise!

      Viele Grüße
      Uyuni

    • hier kannst ja auch mal reinschauen !

      LG
      :thumbsup: AMBILIGHT-FAN :thumbsup:

    • Das passende Gegenstück ist Hyperion und Plugin HyperionControl.
      Das geht Standalone, kann aber auch ‚nur‘ an einen anderen Hyperion Daten senden.

      gruß pclin
      Dreambox ONE / TWO, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n
      (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, Debian-Buster, Diverse
      (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
      AudioDSP: miniDSP 2x4HD
      TV: LG 65" SUHD
      Hyperion und Plugin HyperionControl auf der Dreambox ONE / TWO
      nodeMCU ESP8266 mit WLED Wlan 268 LED's SK6812-RGBW-NW 60 LED/m



      Ambilight for ever

    • Wieselgrund wrote:

      Wenn du Ambilight nur für TV nutzt, so lese ich das raus, kannst du Hyperion auf deiner Two installieren und den Raspi aus lassen. Spart Strom.
      Danke, da stehe ich wohl irgendwie auf dem Schlauch. Der LED-Streifen hängt an den GPIO-Pins des Raspberry. Wenn ich den auslasse, dann geht doch der LED-Streifen nicht mehr. Oder kann ich den LED-Streifen direkt an die Dreambox hängen?! Hat die (intern?) auch entsprechende PINs?!

    • spanierx wrote:

      hier kannst ja auch mal reinschauen !

      LG
      Da geht es ja um einen externen Grabber, das wollte ich evtl. später nachrüsten, um z.B. Spielkonsole oder ähnliches für Ambilight zu nutzen. Aber der USB-Grabber würde dann doch einfach an den Raspi kommen, an dem bisher der LED-Streifen hängt und auf dem Hyperion läuft. Zumindest hatte ich das so verstanden?!

    • pclin wrote:

      Das passende Gegenstück ist Hyperion und Plugin HyperionControl.
      Das geht Standalone, kann aber auch ‚nur‘ an einen anderen Hyperion Daten senden.
      D.h. ich installiere auf der Dreambox Two diese beiden Sachen (Hyperion und HyperionControl) und stelle darin dann die IP des Raspi-Hyperions ein? So ungefähr hab ich mir das zumindest bisher vorgestellt :)

    • @Uyuni ich hab zwar keinen Raspi , aber das sollte funktionieren. Mit dem Link auf externe Grabber, funzt es auch mit internen, bist auch eigentlich für weitere Vorhaben gerüstet.
      LG
      :thumbsup: AMBILIGHT-FAN :thumbsup:

    • spanierx wrote:

      @Uyuni ich hab zwar keinen Raspi , aber das sollte funktionieren. Mit dem Link auf externe Grabber, funzt es auch mit internen, bist auch eigentlich für weitere Vorhaben gerüstet.
      LG

      Danke für den Hinweis hab mir den Eintrag nochmal genauer angeschaut und so wie dort vorgeschlagen Hyperion und HyperionControl (und die anderen Dateien aus Post#1) installiert.

      Hyperion scheint zu laufen und HyperionControl erscheint im Menü.

      Aber ich scheitere jetzt daran, das so zu konfigurieren, das einfach alles weitergeleitet wird. Kann man das über das Menü von HyperionControl überhaupt einstellen?

    • wie geschrieben, ich habe keinen Raspi , nutze WLED mit einem ESP8266. Vielleicht findet @pclin ein wenig Zeit und kann dir da weiter helfen.

      LG
      :thumbsup: AMBILIGHT-FAN :thumbsup:

    • Ich antworte mir hier mal selbst, vielleicht kann ja jemand anderes irgendwann mal Hilfe gebrauchen, wie man es zum laufen bekommt :)

      1. Hyperion und Hyperioncontrol wie im verlinkten Thread oben beschrieben auf der Dreambox installieren

      2. auf dem Raspberry habe ich Hyperbian laufen, dass benutzt die neue Version von Hyperion (hyperion.ng), auf der Dreambox läuft aber die ältere Version

      3. eigentlich wird die Hyperion-Instanz auf der Dreambox nicht benötigt sondern nur der interne Grabber, da Hyperion ja auf dem Raspberry läuft und die daten vom live-bild direkt dorthin weitergeleitet werden sollen.

      Mein erster Versuch war, die hyperion-instanz auf der Dreambox so zu konfigurieren, dass über den forward-parameter in der Datei /etc/hyperion/hyperion.config.json eine verbindung zur Raspberry-Instanz aufgebaut war.- Das hat dann irgendwann auch funktioniert, auf der raspberry-instanz bekam ich aber immer die fehlermeldung, dass die Verbindung nicht richtig funktioniert, da die Priorität 800 nicht im zulässigen bereich bis 200 liegt.

      Das Problem entsteht, da die Prioritätwerte in der neuen Version von Hyperion neu vergeben werden und die 800 nicht mehr zulässig ist. Auf der Dreambox habe ich aber nirgends die Priorität von 800 eingestellt und in der Datei /etc/hyperion/hyperion.config.json war der Wert auch nirgends zu finden.

      Die Lösung war dann, die Service-Datei für den Video-Grabber anzupassen, so dass der aml-Grabber mit einer Priorität von 100 läuft. Dann kann man aber auch gleich einstellen, dass der aml-Grabber die Daten übers Netzwerk an den Hyperion-Raspberry sendet und nichtmehr an den localhost auf der Dreambox.

      Man muss dazu in der folgenden Datei die Zeile mit dem Programmaufruf anpassen: /lib/systemd/system/hyperionaml.service



      ExecStart=/usr/bin/hyperion-aml -f 10 --width 160 --height 160


      ändern in


      ExecStart=/usr/bin/hyperion-aml -f 10 --width 160 --height 160 --address RASPI-IP:19445 --priority 100


      RASPI-IP ist natürlich die IP des Raspberrys auf dem hyperion.ng läuft.

    • Noch eine Ergänzung:

      Wenn man das Plugin Hyperion-Control sinnvoll nutzen möchte, um das Ambilight zu steuern, dann darf man die Priorität nicht auf 100 setzen, sondern z.B. auf 150, da Effekte und fixe Farben durch das Plugin mit der Priorität 100 an Hyperion gesendet werden.

      Bei mir schaut es jetzt also so aus:

      in der Datei /lib/systemd/system/hyperionaml.service habe ich die Zeile, die den Grabber aufruft wie folgt eingestellt:

      Source Code

      1. ExecStart=/usr/bin/hyperion-aml -f 10 --width 160 --height 160 --address 127.0.0.1:19445 --priority 150


      Danach muss das Forwarding an das externe Hyperion durch das Dreambox-Hyperion übernommen werden, da der Grabber ja jetzt an das Hyperion auf der Dreambox (127.0.0.1) sendet.

      Dazu muss in der Datei /etc/hyperion/hyperion.config.json der Bereich für das Forwarding geändert werden. Dieser ist normalerweise ganz unten zu finden und dort sind vier Einträge vorhanden, die durch einen ersetzt werden müssen, der auf das externe Hyperion zeigt. Die Ports so anpassen, dass sie zu der Konfiguration des externen Hyperions passen.

      Source Code

      1. "forwarder": {
      2. "json": [
      3. "IP_DES_EXTERNEN_HYPERION:19446"
      4. ],
      5. "proto": [
      6. "IP_DES_EXTERNEN_HYPERION:19445"
      7. ]
      8. },





      @pclin wenn ich das richtig Überblicke entwickelst du dieses Plugin, oder? Kannst du evtl. eine Möglichkeit einbauen, dass man die Forwarding-IP in der GUI konfigurieren kann? Oder es zumindest so einstellen, dass der Forwarding-Bereich nicht immer mit den vier Standard-Einträgen überschrieben wird? Evtl. auch noch die Priorität in der Service-Datei default-mäßig auf 150 für den internen Grabber stellen, dann sollte das zukünftig Leute ein wenig Arbeit ersparen, wenn an ein Hyperion-NG weiterlegeleitet werden soll. Danke auf jeden Fall für die Arbeit an dem Plugin und dem Hyperion auf der Dreambox!

    • @Uyuni
      Freut mich das du es hinbekommen hast.

      Ich sehe aber wenig Sinn in deinem Bemühungen.
      Hyperion und HyperionControl kann fast alles was hyperion-ng auch kann und macht auch noch bessere Farben.
      Mit HyperionControl geht vieles einfacher und stabiler als mit hyperion-ng oder bei Classic mit hypercon

      Eine Dreambox ONE/TWO ist deutlich Leistungsfähiger als ein RPI.
      Klar man benötigt z.B. ESP mit WLED um die LED's zum leuchten zu bringen, der RPI hat GPIO das ist aber auch schon der einzige Vorteil vom RPI.

      Ich denke also wir werden keine Änderungen am Plugin vornehmen.

      gruß pclin
      Dreambox ONE / TWO, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n
      (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, Debian-Buster, Diverse
      (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
      AudioDSP: miniDSP 2x4HD
      TV: LG 65" SUHD
      Hyperion und Plugin HyperionControl auf der Dreambox ONE / TWO
      nodeMCU ESP8266 mit WLED Wlan 268 LED's SK6812-RGBW-NW 60 LED/m



      Ambilight for ever

      Post was edited 1 time, last by pclin ().


    • Danke für die Rückmeldung @pclin, dann weiss ich zumindest bescheid, dass ich die Änderungen immer manuell selbst vornehmen muss.

      Würden die vorgeschlagenen Änderungen dafür sorgen, dass das Plugin in seiner jetzigen Form dann nichtmehr funktioniert und jeder der es in der jetzigen Form nutzt manuell konfigurieren müsste? Also konkret die Änderung der Priorität auf 150 in der Service-Datei, wo die 800 ja komplett dafür sorgt, dass es mit hyperion.ng überhaupt nicht funktioniert?

      Noch eine Frage zu der Alternative zum RPi: hab ich das richtig verstanden, dass das letztendlich nur ein "Empfänger" für die Daten ist und dieses WLED dann einfach die LEDs ansteuert? Welche Vorteile würde es mir bringen, wenn ich den Raspi durch so ein Modul ersetzen würde? Meine bisherigen Vorteile, die ich für den Raspi sehe sind die Anbindung über LAN-Kabel und das das Ambilight halt auch "Stand-Alone" läuft, wenn die Dreambox ausgeschaltet ist. Das Ambilight kann ich dann über die Weboberfläche oder über die Android-App ansteuern. Würde das mit dem WLED auch gehen?

      Und noch ne Verständnis-Frage zum Grabber-Modul: das liefert ja die Grundlage für das Ambilight. Warum ist es sinnvoll, dass dort ein quadratisches Bild erzeugt wird im Format 160x160? Wäre es für das Ambilight nicht besser, ein Bild im Format des Fernsehers zu erzeugen, also z.B. 320x240 oder sowas in die Richtung? Und warum ist die Framerate mit 10 fps die beste Einstellung, weil das Fernsehbild wird ja eigentlich mit mehr fps ausgestrahlt?