Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Smart Home - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick
Neu: BoxPirates Reader von murxer - ein must have für alle Boxpirates -> Klick



Mehrere Frage von einem Satellitenempfang‘s Neuling wie korrekt verkabeln und anschliessen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Mehrere Frage von einem Satellitenempfang‘s Neuling wie korrekt verkabeln und anschliessen

      Frage von einem Satellitenempfang‘s Neuling:

      Hallo allerseits,

      Ich bin vor einengen Tagen von der Stadt aufs Land gezogen und von Cablecom zu Satellitempfang gewechselt. Aktuell empfange ich «nur» Eutelsat über eine bereits installierte Flachantenne im Wohnzimmer. Da wir Zuhause Deutsch sowie Französisch sprechen, möchte ich in Zukunft drei Satelliten (Astra, Eutelsat sowie Atlantic Bird) an zwei verschiedenen Standorten empfangen und gleichzeitig aufnehmen können.

      Vorhanden:

      2x Dreambox 7020Hd mit je einem DVB-S2 SINGLE-SAT-TUNER (erweiterbar auf je einen zweiten Single oder mit je einem DVB-S2 TWIN-SAT-TUNER) und einen Sony TV mit zwei DVB-S2 Tuner

      Eine Parabolschüssel mit Durchmesser 95cm ohne funktionierende LNB^S (Astra und Eutelsat sollen mit doppel LNB empfangen werden).

      Eine Flachantenne Typ Selfsat-H21D +2 mit zwei Ausgängen (Atlantic Bird soll empfangen werden)

      Der Antennenstandort ist vom Wohnzimmer ~5m entfernt und vom Zimmer+1 ~ 8m
      Auf beiden DB läuft die Partnerboxapp.

      Was will ich:

      An beiden Standorten alle drei Signale empfangen und auch gleichzeitig aufnehmen können

      Was möchte ich wissen:

      Wie ist dies am einfachsten realisierbar?

      Was für zwei LNB‘S benötige ich für die vorhandene Parabolschüssel?

      Wie muss die Verkabelung aussehen und was für Material (Multischalter, Relais) benötige ich?

      180805 Sat-Schema.JPG

      Besten Dank im Voraus für eure Hilfe und Gruss in die Runde

    • Frage: welche Rolle spielt dabei der Keller und welche Kabel sind schon vorhanden bzw. können Kabel problemlos neu gezogen werden?

      Die angedeuteten Verbindungen vom Keller zu den beiden Boxen sollen nur verdeutlichen, dass 2 Empfangsmöglichkeiten pro Gerät
      vorhanden sein sollen oder dass schon 2 Kabel liegen oder???
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
      Greetings from DA


    • Aktuell besteht ein Kabeldurchbruch mit zwei alten Sat-Kabel, ~26 jährig, sowie ein Steuerkabel von außen in den Keller und von da aus gehen die drei Kabel ins Wohnzimmer auf eine Unterputzdose. Von der Wohnzimmerdose besteht ein weiteres Leerrohr (Durchmesser innen 16mm) ins Schlafzimmer. Wenn es unbedingt sein muss, kann ich auch weitere Lehrrohre verlegen, bevorzugt ist jedoch die bestehenden zu benutzen.
      Es ist geplant alle Kabel zu ersetzen und die allenfalls nötig Hardware (Multischalter, Relais usw.) im Keller zu verbauen.

      Ist es korrekt, dass ich mit einer Unicable-Lösung nur drei Kabe in den Keller und von da aus je eines ins die zwei Zimmer verlegen müsste?
      So viel ich weis, funktionieren jedoch hierfür meine zwei DVB-S2 SINGLE-SAT-TUNER aus der DreamBox sowie die vorhandene Flachantenne nicht ?

    • Die Beantwortung all' deiner Fragen ist natürlich nicht ganz so trivial, wie es vielleicht aussehen könnte.

      Zunächst, Unicable als Technik sollte man in jedem Fall bei einem Neubau der Anlage in Betracht ziehen.
      Du musst nicht unbedingt Unicable-Tuner haben, um diese Technik nutzen zu können. Wichtig ist, ob die
      jeweiligen Geräte unicable-fähig sind und das sollte die DM 7020 in jedem Fall sein. Die Singel-Sat-Tuner
      haben natürlich nicht die Möglichkeiten, wie ein Unicable-Tuner, sind aber immer noch besser in der
      Leistung, als wenn ein konventionelles Satsignal übertragen wird - Details würden jetzt vielleicht den
      Rahmen sprengen.
      Wenn du zukunftssicher bauen willst, würde ich jeweils ein Unicable-LNB pro Satellit nehmen, wie z.B.
      diesen hier: ###Klick###

      Dann führst du nur jeweils ein Koaxkabel von jedem der beiden LNB in den Keller und verteilst dort mit
      einen diodenentkoppelten 1 auf 2 Verteiler.

      Deine Selfsat-H21D mit den beiden Ausgängen müsstest du über einen DiSEqC 4/1-Schalter (einen 3/1
      gibt es meines Wissens nicht) mit den beiden Kabeln aus dem 1 auf 2 Verteiler auf jeweils einen Eingang
      der DM 7080 leiten. Vorteil: wenige Koaxkabel, gute Verfügbarkeit der Satsignale.

      Beispiel für den DiSEqC-Schalter: ###Klick###

      Zur Verständlichkeit, du benötigst pro Receiver einen DiSEqC 4/1-Schalter, belegst jeweils 3 von 4 Eingängen
      und führst nur ein Kabel zu jedem der beiden Dreams. Allgemein würde ich raten, neue Koaxkabel zu nehmen,
      die bisherigen schicke in Rente - mein Tipp: Class A-Kabel, damit machst du keinen Fehler.

      Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich - eine Zeichnung erspare ich mir :D
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
      Greetings from DA


    • Erst einmal besten Dank für die promte Auskunft. Ich bin schon um einiges schlauer als heute Morgen!

      Um sicher zu gehen, dass ich alles korrekt verstanden habe hier eine weitere meiner Skizze ;)
      Unbenannt.JPG

      Ist dies so korrekt? und ich habe "leider" noch weitere drei Fragen?

      1. Kann ich mit dieser Konfiguration z.B auf der DB1 einen Sender schauen und gleichzeitig einen anderen aufnehmen?
      2. Wenn nein kann ich dies, wenn ich dieselbe Verkabelung aufbaue und pro DB einen DREAMBOX DUAL DVB-S2 TWIN-SAT-TUNER verbaue, oder muss die Verkabelung angepasst werden?
      3. Was gewinne ich, wenn ich anstelle der Selfsat ebenfalls ein Unicable-LNB sowie ein 1 auf zwei Verteiler verbaue?

    • Ok, dann noch einmal von vorne..

      wenn alle drei Unicable LNB's sind, alle drei an einem 1 auf 2 Verteiler hängen, ich den Rest wie in der Skizze ausführe und je einen neuen DUAL DVB-S2 TWIN-SAT-TUNER pro DB verbaue --> kann ich dann auf jeder der zwei Receiver einen Sender schauen und einen anderen aufnehmen?

    • Just Me wrote:

      Das geht so nicht, du kannst nicht einfach Unicable mit Legacy
      O.k. ich hatte so eine Konfiguration auch noch nicht, das müsste dann die Firmware
      in der jeweiligen Box handeln - wenn du aber Erfahrungen damit hast, dass es nicht
      geht, um so besser.

      Dann bliebe nur die konventionelle Art, Quattro-LNB und Unicable-Multischalter
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
      Greetings from DA


    • So, ich jetzt noch mal zu dem Thema.

      Also, rein technisch müsste es aber so gehen, wie ich oben geschrieben habe.
      Beim Einrichten der Tunerkonfiguration muss angegeben werden, welche Art
      bzw. welcher Typ LNB für den jeweiligen Satelliten verwandt wird und danach,
      wie ich den LNB ansteuere, also direkt oder Matrix, hier über einen
      DiSEqC 4/1-Schalter.

      War ich da zu naiv oder warum sollte das Konstrukt nicht funktionieren? Wenn
      ich über den DiSEqC 4/1-Schalter gehe, habe ich am jeweiligen Tunereingang

      doch nur einen Satelliten und der Matrix sollte egal sein, ob konventionell
      oder Unicable.

      Aber du kannst sicherlich noch einiges dazu berichten.
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
      Greetings from DA


    • Ja, eine aufwendigere Lösung gibt es natürlich. Der verlinkte MS hat 4 Sat-Eingänge, entweder
      von einem Quattro-LNB mit den 4 Ebenen oder 2 Wideband-LNB's die jeweils nur 2 Ausgänge
      haben.
      Mit der zweiten Möglichkeit deckst du dann Astra und Hotbird ab. Das mit dem Twintuner geht
      natürlich; ich weiß allerdings nicht, ob es auch eine DiSEqC 2/1-Lösung gäbe.

      @Just Me schreibt, eine Kombination Unicable und Legacy ist nicht möglich, aber wie ich schon
      in Post #9 schrieb, dem DiSEqC-Schalter sollte es nach meinem Empfinden egal sein, was er
      zum Schalten bekommt.

      Aber @Just Me wird sich bestimmt dazu noch melden.

      Den diodenentkoppelten 2 auf 1 Verteiler brauchst du in jedem Fall, da du den Unicable-Strang
      auf die beiden Boxen aufteilen musst. In Summe darf in den Boxen dann jeder Kanal/ jede
      Frequenz nur einmal vergeben werden.

      Übrigens, den MS hat auch unser Boardsponsor in seinem Portfolio, hier ###Klick###
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
      Greetings from DA


    • @perro
      ... ich habe die Links aus deinem obigen Beitrag entfernt, bitte die Boardregeln beachten.


      Fragen gehören ins Forum und nicht in mein Postfach
      Kein privater Support
      No private support
      Themen zu Internet-Sharing sind hier nicht erwünscht

      NordVPN-Connector v0.4 ------ Support Thread



      ... falls du das Zeug dazu hast und einen Bereich betreuen möchtest
      Werde Teil des Teams! ... und Bewirb dich als Moderator


      'boxpirates-2'

    • Guten Morgen allerseits,

      ist es korrekt, dass an allen erhältlichen Unicble-Multischalter nur zwei LNB angeschlossen werden können und ich für meine drei Standorte (Astra, Hotbird und Eutelsat) zwei Multischalter benötige und diese programmieren muss, was ein Programmiergerät voraussetzt.
      Ausser diesem Programmieren und dem anschaffen des Programmiergerät erscheint mir diese Lösung als simpel.

      oder funktioniert die günstigere Variante mit einem Unicable-LNB pro Satellit , wie z.B. diesen hier: ###Klick###, drei 1 auf 2 Verteiler sowie zwei DiSEqC-Schalter wie z.B. diesen mir vorgeschlagenen ###Klick### ebenso gut?

    • Also ich kenne natürlich nicht alle Multischalter, aber aktuell, was mir bekannt ist, stimmt dein erster Satz.

      Schaue doch mal bei Tante Google vorbei und gebe die Schlagworte "unicable" "multischalter" "3" Satelliten"
      ein oder klicke auf den Link: ###Klick### Da gibt es weiter unten bei den Treffern auch ein Video dazu, wie
      man bis zu 4 Satelliten mit Unicable aufbauen kann.

      Komisch, dass sich @Just Me nicht dazu meldet; ist sonst auch hier sehr aktiv.

      Bezgl. Programmierung, das kann man natürlich schon beim Kauf vom Verkäufer machen lassen. Wer solche
      Multischalter anbietet, bietet zumeist auch die Programmierung an. Es wäre doch unnötig, für nur eine
      Programmierung dafür einen Programmer anzuschaffen.
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
      Greetings from DA


    • perro wrote:

      ist es korrekt, dass an allen erhältlichen Unicble-Multischalter nur zwei LNB angeschlossen werden können und ich für meine drei Standorte (Astra, Hotbird und Eutelsat) zwei Multischalter benötige
      Nein, ist nicht korrekt nur teuer: z.B. jultec.de/JPS0901-16.html oder jultec.de/JPS1701-16.html


      Und die DiSEqC-Schalterlösung kann meiner Meinung nach nicht funktionieren, die ist für klassisches Legacy. Wie willst du das überhaupt in der Box konfigurieren?
      Unicable könnte man nur über einen Combiner verbinden und selbst dann muss jedes LNB vorher programmiert werden. Und ob es Combiner für drei LNBs gibt? Keine Ahnung.
      Drei Satpositionen über Unicable zu bewerkstelligen ist einfach teuer, wenn man es vernünftig machen möchte, siehe Links oben.

    • Sehr schön, den 4 Satelliten-Jultec kannte ich nicht; ist wahrscheinlich auch neuerer Bauart.

      Bezgl. Tunersettings, also Unicable und DiSEq sind nach meinen bisherigen Erfahrungen zwei
      völlig unabhängige Systeme. Du konfigurierst den Tunereingang, welches System du hast,
      also LNB mit oder ohne Multischalter, konventionell oder Unicable und am Ende kommt die
      Möglichkeit mit oder ohne DiSEqC einzustellen. DiSEqC kann man wie einen normalen
      Schalter ansehen, der zwischen einem Eingang und mehreren Ausgängen umschaltet oder
      umgekehrt. :D

      Aber da kann mit Sicherheit ein Laden mehr dazu sagen, der diese Komponenten vertreibt.
      Kannst ja z.B. mal bei Devilcards anrufen oder eine Mail dorthin schicken mit der Schilderung
      deiner Planung, @perro
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
      Greetings from DA