Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Smart Home - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick



Sticky PGI Image History

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • PGI Image History

    PGI Image v0.1 bis v0.5

    PGI Image v0.1

    - Basierend auf DGS 11102
    - newcs, mgcamd-1.33, incubus und mbox sind eingebaut, allerdings sind nur newcs und mgcamd vorkonfiguriert.
    - Aktuelles stabiles busybox 1.4.13 eingebaut.
    Die shell Kommandos funktionieren damit alle, und die shell hat eine permanente history.
    Ausserdem ist noch der Texteditor nano für die Konsole beigefügt.
    - Eigener Kartentreiber.
    - DHCP Boot-bug ist gefixt.
    - Betaversion des WebIf eingebaut mit Support für TwinTuner WebTv (Danke LaneThe2nd!)
    - Streaming Player von sbox gefixt (Server part):
    Funktioniert jetzt auch mit verschlüsselten Kanälen, Qualität des Streams besser.
    - Änderungen an Bootskripten um Bootzeit zu verkürzen
    - Farbtasten mit Skripten belegt, um emus zu wechseln (siehe weiter unten)
    - und weitere kleine Änderungen ...

    PGI Image v0.2

    - Basierend auf DGS 11102
    - newcs, mgcamd-1.33, incubus und mbox sind eingebaut, allerdings sind nur newcs und mgcamd vorkonfiguriert.
    - Aktuelles stabiles busybox 1.4.13 eingebaut.
    Die shell Kommandos funktionieren damit alle, und die shell hat eine permanente history.
    Ausserdem ist noch der Texteditor nano für die Konsole beigefügt.
    - Eigener Kartentreiber.
    - DHCP Boot-bug ist gefixt.
    - Betaversion des WebIf eingebaut mit Support für TwinTuner WebTv (Danke LaneThe2nd!)
    - Streaming Player von sbox gefixt (Server part):
    Funktioniert jetzt auch mit verschlüsselten Kanälen, Qualität des Streams besser.
    - Änderungen an Bootskripten um Bootzeit zu verkürzen
    - Farbtasten mit Skripten belegt, um emus zu wechseln (siehe weiter unten)
    - und weitere kleine Änderungen ...

    Änderungen seit v0.1a
    ====================
    - Freezer auf HD channels behoben
    - incubus aktualisiert

    Konfiguration
    =============
    Die Imagespezifischen Konfigurationen liegen in /var/etc.

    boot_services.cfg
    Hier wird festgelegt welche Dienste beim Boot gestartet werden.
    Dienste sind z.b. samba, nfs, newcs, etc.

    my.skin
    Name des skins der verwendet werden soll.
    Ein Ordner mit dem gleichem Namen muss in /var/skins existieren.

    my.emu
    Emu der benützt werden soll, standardmässig mgcamd.

    my.emus
    Liste von emus die verfügbar ist.
    Die Liste wird zyklisch durchlaufen wenn man den roten Knopf drückt.

    my.zooms
    Liste von zooms die verfügbar sind.
    Wird vom Grünen Knopf benutzt.

    nonstandard_encoding

    Funktionen auf Farbtasten
    =========================

    Grün => Zyklisch den Emu wechseln.
    Rot => Zoommodus wechseln.

    PGI Image v0.3 Chill

    Änderungen
    =============
    - Basierend auf DGS 11102
    - Ruckler/Verpixelungen bei HD Filmen gelöst!
    - Upgrade auf WebIf 1.4.04 finale version
    - RSS Plugin von Kneubi hinzugefügt, Standard config von Byti
    - Lüfter kann dauerhaft ausgeschaltet werden bei Boxen ohne HDD.
    Dazu das Script plugin öffnen, und scrplg-fan-disable.sh ausführen.
    - CI Module werden wieder korrekt erkannt, kein extra Fix mehr nötig
    - NFS funktioniert jetzt, Skripte sind gefixt
    - Dropbear SSH Server hinzugefügt

    PGI Image v0.4 Larve

    - Basierend auf DGS 11485
    - HD Sender funktionieren ruckelfrei, dank gefixter Treiber.
    - newcs, mgcamd-1.33, incubus und mbox sind eingebaut, allerdings sind nur newcs und mgcamd vorkonfiguriert.
    - Aktuelles stabiles busybox 1.4.13 eingebaut.
    Die shell Kommandos funktionieren damit alle, und die shell hat eine permanente history.
    Ausserdem ist noch der Texteditor nano für die Konsole beigefügt.
    - Eigener Kartentreiber.
    - Streaming Player von sbox gefixt (Server part):
    Funktioniert jetzt auch mit verschlüsselten Kanälen, Qualität des Streams besser.
    - Änderungen an Bootskripten um Bootzeit zu verkürzen
    - Farbtasten mit Skripten belegt, um emus zu wechseln (siehe weiter unten)
    - und weitere kleine Änderungen ...

    Änderungen
    =============
    Plugins und Addons:
    - Upgrade auf WebIf 1.4.05
    - Upgrade von Favpip-plugin auf Version 2.4.1
    - Upgrade rss-plugin 0.0.2
    - Upgrade bitrate-plugin 0.0.7

    Allgemein:
    - Fix: Kein panic mehr wenn Webif aktiv ist während die Box bootet
    - Favpip ist nun standardmässig der roten Taste zugewiesen, zooms der grünen und emus der gelben.
    - Die gelbe Taste startet den aktuellen emu neu, anstatt die liste der emus durchzuwechseln
    - Multiboot config ins image eingefügt, sollte die Probleme lösen wenn man von z.b. e2 zurückflasht
    - CI Module werden wieder korrekt erkannt, kein extra Fix mehr nötig, diesmal wirklich
    - Neue optionen in boot_services.cfg
    - busybox ps durch ps von procps ersetzt

    sbox:
    - Fix: Lautstärke ist nach Neustarts nicht mehr auf 100% (wird jetzt korrekt gespeichert und wieder geladen)
    - Fix: Kein Absturz mehr beim schnellen zappen mit der Verkürzten Infobar
    - Fix: MP3 Player und Shoutcast plugin liefern ton über optischen Ausgang (Bitstream) auch wenn man es auf einem sender mit ac3 ton startet (danke an arvy)
    - Fix: Keine Probleme mehr wenn der MP3 player nach dem shoutcast plugin ausgeführt wird.
    - Neue Funktion: Wenn man in der EPG-Liste die Rote Taste drückt, wird direkt ein IMDb plugin aufgerufen
    (bekannt von favpip). Man erhält dann Infos zu dem ausgewählten EPG Eintrag.
    - In der Favoritenliste kann man mit der Linken/Rechten Pfeiltaste zwischen den Gruppen springen (früher Rot und Grün)
    Ebenfalls in der Liste der Provider und Sateliten
    - Passwortabfragen generell entfernt (Favoriten bearbeiten, Aufnahmen bearbeiten ...), war nur nervig
    - Deutsche Übersetzung überarbeitet (Danke an Byti and LaneThe2nd)

    Konfiguration
    =============
    Die Imagespezifischen Konfigurationen liegen in /var/etc.

    boot_services.cfg
    Hier wird festgelegt welche Dienste beim Boot gestartet werden.
    Dienste sind z.b. samba, nfs, newcs, etc.
    Ausserdem werden hier der skin und der standard emu eingestellt.

    my.zooms
    Liste von zooms die verfügbar sind.
    Wird vom Grünen Knopf benutzt.

    my.ethaddr
    Wenn die Box abstürzt oder nicht richtig heruntergefahren wird, dann ändert sich beim nächsten boot die mac Adresse
    der Netzwerkkarte.
    In dieser Datei kann man eine feste mac adresse eintragen, die immer erhalten bleibt, auch nach abstürzen.
    Beispiel für den Inhalt: 12:BB:CD
    Man kann nur die letzten drei stellen der Adresse ändern, die ersten drei sind immer 00:13:18.
    Existiert die Datei nicht, dann wird automatisch die aktuelle Adresse verwendet.

    nonstandard_encoding

    Mit dem Skript scrplg-fan-disable.sh kann der Lüfter bei Boxen ohne HDD dauerhaft abgeschaltet werden.
    Dazu das Skript im Script plugin ausführen.

    Funktionen auf Farbtasten
    =========================

    Rot => Favpip
    Gelb => Emu neustarten
    Grün => Zoommodus wechseln.

    PGI Image v0.5 Höllenbrut

    - Basierend auf DGS 11577
    - HD Sender funktionieren ruckelfrei, dank gefixter Treiber.
    - newcs, mgcamd-1.33, incubus und mbox sind eingebaut, allerdings sind nur newcs und mgcamd vorkonfiguriert.
    - Aktuelles stabiles busybox 1.15.3 eingebaut.
    Die shell Kommandos funktionieren damit alle, und die shell hat eine permanente history.
    Ausserdem ist noch der Texteditor nano für die Konsole beigefügt.
    - Eigener Kartentreiber.
    - Streaming Player von sbox gefixt (Server part):
    Funktioniert jetzt auch mit verschlüsselten Kanälen, Qualität des Streams besser.
    - Bootzeit verkürzt
    - Farbtasten mit Skripten belegt, um emus zu wechseln (siehe weiter unten)
    - und weitere kleine Änderungen ...

    Änderungen
    =============
    Allgemein:
    - NFS share kann als Festplatten ersatz benutzt werden
    - Support für DRE-Cam's
    - Hinzugefügt: mg_launcher für Leute die mit dem normalen mgcamd probleme haben.
    - Update: WebIf 1.5
    - Update: Busybox 1.15.3
    - Update: Sqlite 3.6.21
    - Update: e2fsprogs 1.41.9

    sbox:
    - Fix: auto mounting funktioniert wieder
    - Fix: connected und disconnected werden in der mount_manager_fstab nicht mehr übersetzt
    - Fix: Der EPG Parser bleibt nicht mehr hängen auf Kanälen mit nur now&next information (danke an kneubi)
    - Funktion von PgUp/Down buttons und </> Buttons in den Kanal- und Favoritenlisten getauscht
    - Timeshift kann mit dem Stop button beendet werden
    - Aufnahmewiedergabe kann nun auch direkt in der Dateiliste gestoppt werden
    - Normaler Lautstärke balken wird im Videoplayer angezeigt
    - Passwortabfragen können nun generell per Option An- oder Abgeschalten werden (Im Menü Kindersicherung)
    - Die per Kanal abgespeicherten Lautstärken werden beim umschalten sofort angewendet
    - In der Kanalliste kann mit der blauen Taste Alphabetisch sortiert werden, anstatt zu den Favoriten zu springen.
    Die Favoriten sind weiterhin über die FAV Taste erreichbar.
    - Multicast im Streaming Player funktioniert wieder
    - Unicast Option im Streaming Player entfernt. Wer nur unicast braucht sollte lieber WebTV im Webif verwenden.
    - WWW taste auf der Fb kann ein skript zugewiesen werden, /var/bin/www.sh
    - Neuer Menüpunkt Wettervorhersage im Hauptmenü
    - OSD Screenshots im WebIf funktionieren jetzt

    Konfiguration
    =============
    Die Imagespezifischen Konfigurationen liegen in /var/etc.

    boot_services.cfg
    Hier wird festgelegt welche Dienste beim Boot gestartet werden.
    Dienste sind z.b. samba, nfs, newcs, etc.
    Ausserdem werden hier der skin und der standard emu eingestellt.

    my.zooms
    Liste von zooms die verfügbar sind.
    Wird vom Grünen Knopf benutzt.

    my.ethaddr
    Wenn die Box abstürzt oder nicht richtig heruntergefahren wird, dann ändert sich beim nächsten boot die mac Adresse
    der Netzwerkkarte.
    In dieser Datei kann man eine feste mac adresse eintragen, die immer erhalten bleibt, auch nach abstürzen.
    Beispiel für den Inhalt: 12:BB:CD
    Man kann nur die letzten drei stellen der Adresse ändern, die ersten drei sind immer 00:13:18.
    Existiert die Datei nicht, dann wird automatisch die aktuelle Adresse verwendet.

    nonstandard_encoding

    Mit dem Skript scrplg-fan-disable.sh kann der Lüfter bei Boxen ohne HDD dauerhaft abgeschaltet werden.
    Dazu das Skript im Script plugin ausführen.

    Funktionen auf Farbtasten
    =========================

    Rot => Favpip
    Gelb => Emu neustarten
    Grün => Zoommodus wechseln.

    mfg a.nili
    mfg a.nili

    Fragen gehören in den Themenbereich und nicht in die News oder in den Vorstellungsbereich!
    Kein Support per PN!
    Kein Internet Cardsharing (Board Regel 13)!


    ... falls du das Zeug dazu hast und einen Bereich betreuen möchtest
    Werde Teil des Teams! ... und bewirb dich als Moderator

    Post was edited 2 times, last by alexandernili ().


  • PGI Image v0.6 bis v0.6.1

    PGI Image v0.6 Destoroyah

    basierend auf DGS 11834

    - Die Hauptkonfigurationsdatei /var/etc/boot_services.cfg wurde umbenannt in /var/etc/pgi.conf. Sie beinhaltet nun eine Menge neuer Optionen.(Komplette Beschreibung siehe unten)
    - Hinzugefügt: ein speziell modifizierter Cardserver/Client oscam, basierend auf der svn Revision 1939. Patches von pacco fügen neue Features hinzu, inklusive dvb-api Client mode für die IPBox, eine Funktion um ECM PIDs zu filtern, einw Funktion um Irdeto ChIDs zu mappen (etwas was mgcamd nicht konnte) und support für BISS und CCW. Siehe auch OSCAM_de.txt für weitere Informationen
    - Unterstützung von Wi-Fi/USB Sticks die auf den Ralink RT2870 and RT3070 Chipsätzen basieren. Die Wi-Fi Konfiguration erfolgt durch manuelles bearbeiten von Konfigurationsdateien. Mehr Details dazu in der NETWORK_de.txt Datei
    - Unterstützung von direkten Internetverbindungen per PPP und PPPoE, sowie von USB/Serial Generic, PL2032 und CDC-ACM Treiber für etliche Handys mit USB Anschluß und 3G/CDMA/HSDPA USB Modems (inkluive usb_modeswitch!). Mehr Details in der NETWORK_de.txt
    - Komplette Iptables (Linux firewall) Unterstützung für direkten Internetverbindungsschutz. Zusätzlich kann der Receiver als Router (NAT, masquerading, etc.) konfiguriert werden. Mehr Details in der NETWORK_de.txt Datei
    - Experimenteller Kartentreiber der eine selbst definierte "Basisfrequenz" ermöglicht. Das KÖNNTE die ein oder andere Irdeto 5.x Karten funktionsfähig machen. Benutzung auf eigene Gefahr (siehe mehr unten)
    - Linux udev hinzugefügt, erlaubt Treiber für erkannte Geräte automatisch zu laden
    - Hinzugefügt: NTFS file System Unterstützung für USB Geräte inklusive "auto mounting" (read only mode)
    - Das Webinterface wurde auf die Version 1.5.01 upgedated
    - mgcamd wurde auf die Version 1.35 upgedated
    - Probleme bei flashen eines Images von USB-Stick mit Hilfe des OSD Menüs behoben
    - Verbessertes WebTV, speziell im Twin-Tuner Modus
    - Hinzugefügt: eine vom Benutzer konfigurierbare Standby Zeit für SATA Festplatten
    - Hinzugefügt: Auswahl zwischen TCP und UDP für NFS-Freigaben.
    - Hinzugefügt: cron Service für automatische Benutzerscriptausführung mit einer vom User erstellbaren Planung
    - Hinzugefügt: die Möglichkeit die Uhr des Receivers mit einem NTP Server zu synchronisieren während des bootens (diejenigen die eine permanente NTP Synchronisation möchten sollten einen cron job nutzen. Cron sollte eingeschaltet sein und die crontab Datei so bearbeitet werden, dass das ntpsync command enthalten ist)
    - Hinzugefügt: Secure FTP (SFTP) Service
    - Hinzugefügt: ein Script zum manuellen und automatischen Bereinigung der temporären Timeshift Dateien. Der User kann eine Minimal Alter der Dateien die zu löschen sind bestimmen. Das Script plugin (aufrufbar über den WWW button) kann zum manuellen Löschen benutzt werden (außer 91HD, der WWW button ist dort nicht vorhanden, man muss das script plugin übr das Plugin Menü aufrufen)
    - Hinzugefügt: ein Script um alle User Konfigurationen aus dem /var Verzeichnis auf die interne Festplatte oder einem externen Medium zu speichern, ebenso ein Script um die Konfigurationen wieder herzustellen. Sehr praktisch beim Flashen des Receivers mit einem neuen PGI Image. Die Settings werden gespeichert über das script plugin menu (mit dem WWW button, außer 91HD). Zum Wiederherstellen der Settings kann man das Gleiche Menü benutzen, oder durch drücken und halten der "9" auf der Fernbedienung während des Kaltstarts bis die Meldung "RESTORE BKUP" im Display des VFD erscheint. Nach dem Zurückspielen der Settings startet der Receiver automatisch neu.
    ACHTUNG: Das "Drücken der 9" Features funktioniert nur, wenn die Settings im vorgegebenen Standardverzeichnis der Festplatte hinterlegt sind. Außerdem ist die Multiboot Konfiguration angepasst, deswegen geht die Funktion verloren, wenn man ein neues Multiboot aufspielt. Um das Feature wieder herzustellen braucht man folgenden Telnet Befehl:
    fw_setenv menu_9 'setenv bootargs $bootargs restore_backup=1;front_puts "restore bkup";boot'
    - Hinzugefügt: ein "boot pause" Feature, das den Receiver veranlasst die Boot Sequenz zu Pausieren nachdem das Netzwerk initialisiert wurde. Das ist sehr nützlich wenn die db.dat oder der Skin defekt sind und der Receiver nicht mehr richtig bootet. Man kann die boot Sequenz unterbrechen und eine neue db.dat, skin or pgi.conf mit neuen Werten oder Dateien hochladen. Zum Einschalten der boot pause, drückt und hält man die "8" auf der Fernbedienung während des Kaltstarts, bis "BOOT PAUSE" angzeigt wird im VFD. Der Bootvorgang wird angehalten wenn "PRESS ANYKEY" erscheint. Zum fortsetzten des bootens drückt man irgendeine Taste. ACHTUNG: Das "Drücken der 8" Feature benötigt eine angepasste Multiboot Konfiguration, deswegen geht die Funktion verloren, wenn man ein neues Multiboot aufspielt. Um das Feature wieder herzustellen benutze man folgenden Telnet Befehl:
    fw_setenv menu_8 'setenv bootargs $bootargs boot_pause=1;front_puts "boot pause";boot'
    - Hinzugefügt: ein einfaches Script zum flashen des Images aus Telnet heraus ohne USB stick. Das Image muss auf der Festplatte, USB oder einem Network Share Medium liegen das beschreibbar sein muss (für temporäre Dateien während des Flashvorgangs). Um das Flashen zu starten, einfach folgenden Telnet Befehl eingeben:
    flash image-name
    - Mbox und Incubus wurden aus dem Image herausgenommen (sie werden immer noch von den Skripten und der pgi.conf unterstützt, aber die Programme selbst und die config Dateien müssen manuell hochgeladen werden)
    - Das aspect ratio ("zoom modes") Skript wurde aus dem Image entfernt, die Funktionen sind nun im Hauptinterface und die Settings in pgi.conf
    - Das Skript zum anhalten des Lüfters wurde entfernt, das wird nun durch die pgi.conf gesteuert
    - Die Dateien private_epg_info und nonstandard_encoding wurden verschoben nach /var/etc/epg

    sbox Änderungen:

    - Fix: Die Benutzerdefinierten Lautstärkeeinstellungen für Kanäle funktionieren nun korrekt
    - Fix: Kein "Panic" mehr bei EPG Aufnahmen
    - Fix: 14:9 Bildverhältnis wird beim Umschalten immer richtig gesetzt
    - Fix: USB-Sticks werden mit dem vfat Dateisystem anstatt msdosfs eingehängt
    - Fix: Transponderlöschungen jetzt möglich, auch wenn der Sat einem LNB zugeordnet ist (Der Kanal wird aus der DB gelöscht und auch aus FAVs und ebenso aus dem Timer)
    - Fix: Transponder können auch gelöscht werden wenn der Satellit einem LNB zugeordnet ist.
    Es werden nun alle Kanäle dieses Transponders gelöscht, genauso auch die dazugehörigen Aufnahmepläne
    - Fix: Die Kanalsuche ist jetzt auch möglich wenn Aufnahmepläne existieren
    - Fix: Sleeptimer unterbricht keine Aufnahmen mehr
    - Fix: Der zuletzt gesehene Kanal wird nun korrekt gespeichert auch wenn der Receiver durch den Timer heruntergefahren wird
    - Änderung: Das programmieren der Aufweckzeit der Box wurde aus dem Menü für Uhrzeiteinstellung in das Menü für die Ein-/Ausschaltmethode verschoben
    - Gelöscht: Fast Scan (NL), Streaming Player, M3U Player und die Wi-Fi Konfigurationsmenüs, weil sie mehr Probleme verursachen als sie einem nützen
    - Gelöscht: 60Hz HDMI Ausgabemodus weil es nicht für Europa gedacht ist, aber die Leute verwirrt hat smile
    - Hinzugefügt: Komplett überarbeitete Handhabung des Bildseitenverhältnisses. Die Modi werden in der pgi.conf konfiguriert, die Wechsel sind jetzt sehr schnell und die Einstellung geht nicht mehr verloren wenn man ein Menü aufgerufen hat. Siehe auch die ASPECT_RATIO Option in der pgi.conf
    - Hinzugefügt: Neues Popup Menü für den Sleep Timer und Ausschaltoptionen, wenn man den Power button auf der Fernbedienung drückt. Siehe POWER_OFF option in der pgi.conf
    - Hinzugefügt: Die Helligkeit des Front panel displays kann eingestellt werden. Siehe VFD_BRIGHT option in der pgi.conf
    - Hinzugefügt: Kanalprovidername wird im Infobanner angezeigt (neben dem Satellitennamen)
    - Hinzugefügt: Die Wettervorhersage, RSS Feed und Mediaplayer können über die Farbtasten aufgerufen werden.

    PGI Image v0.6.1 Destoroyah

    basierend auf DGS 11834

    - Fix: panic beim öffnen der media/mp3/photo player wenn keine Festplatte/USB Stick angeschlossen war
    - Fix: Abstürze von oscam behoben, unterstützung der oscam.pids Datei verbessert
    - Fix: oscam wurde nicht gestartet wenn es nur als CARDSERV gesetzt war
    - Neu: Umfangreiche Statusinformationen von der Festplatte während der Initialisierung im Hauptmenü sichtbar (siehe auch die neue Readme HDD_de.txt)
    - Update: Neues Menü "HDD Setup" unter Installation. Enthält die beiden Optionen Formatieren und Festplattenüberprüfung.
    - Update: usb_modeswitch verbessert
    - Update: logging und debug funktionen verbessert
    - Update: Web Inteface 1.5.03_beta mit Seite für WLan-Konfiguration
    - Update: Umfangreiche und aktuelle Transponderlisten (Quelle: kingofsat.net und lyngsat.com)
    - Entfernt: FAN_9000_ON Option aus der pgi.conf. Die Funktion ist jetzt im Menü für die Ein-/Ausschaltmethode erreichbar, auch ohne Festplatte.
    - Entfernt: HDD_TMD option aus der pgi.conf

    mfg a.nili
    mfg a.nili

    Fragen gehören in den Themenbereich und nicht in die News oder in den Vorstellungsbereich!
    Kein Support per PN!
    Kein Internet Cardsharing (Board Regel 13)!


    ... falls du das Zeug dazu hast und einen Bereich betreuen möchtest
    Werde Teil des Teams! ... und bewirb dich als Moderator

    Post was edited 2 times, last by alexandernili ().


  • PGI Image v0.7 bis v0.7.2a

    PGI Image v0.7 Owashi

    basierend auf DGS 12413

    - Fix: Web-Interface Fehler (Aufnahmen wurden nicht angezeigt, etc.)
    - Fix: Web-Interface macht den Neustart und das Herunterfahren nun sanfter. (Hoffentlich gibt es dadurch weniger Festplattenfehler)
    - Fix: Swap wurde beim booten nicht aktiviert
    - Fix: hdd_temp plugin startete nicht korrekt
    - Fix: mkfs benützt nun 128 byte inodes für ext2 und ext3 Dateisysteme, für e2 müssen keine speziellen Optionen mehr verwendet werden
    - Fix: /var/lock und /var/run wird nicht länger von pppd benutzt, stattdessen wird /tmp benutzt
    - Fix: Timeout Wert für DHCP erhöht, damit WLan Geräte genug Zeit haben eine IP zu bekommen
    - Fix: Debug war standardmässig angeschalten für die Startskripte
    - Fix: Samba (nmdb) wurde gepatcht damit es nun korrekt auf die Hauptschnittstelle achtet. (Erlaubt das Browsen innerhalb des Netzwerkes)
    - Neu: Automounter für USB aus sbox heraus genommen. Wird jetzt vom Betriebssystem übernommen, das bedeutet Skins können jetzt auch von USB geladen werden.
    - Neu: UTF8 Zeichensatz wird bei CIFS Netzlaufwerken unterstützt. Das bedeutet Unterstützung von nicht-lateinische Zeichen für den IPBox SMB Client.
    - Neu: Kommandos zum einfachen Einstellen ohne Dateien oder die SQL Database zu ändern: conflist/confget/confset/optget/optset
    - Neu: Richtige Befehle: reboot, poweroff, etc. die korrekt Funktionieren und die Box sauber Herunterfahren um Festplattenfehler zu vermeiden.
    - Neu: EXPERIMENTELLER FTDI Serial-to-USB Kernel Treiber für die Unterstützung von Smargo und anderen Geräten mit diesem Chipsatz
    - Change: Einige Optionen aus pgi.conf entfernt, sie sind nun im PGI Settings Menü, im Hauptmenü
    - Change: Das Root Dateisystem wurde bereinigt um eine Menge ungenutzter Scripts und einige Dateien.
    - Change: Backuparchive benützten Bindestriche statt Doppelpunkten in den Dateinamen, um mit NFS Netzlaufwerken unter Windows kompatibel zu sein
    - Update: Das Backup Skript sichert jetzt auch /var/etc/Wireless und /var/etc/epg
    - Update: oscam ump SVN version 2071, mehrere Fehler behoben, Updates für AU von DRE Karten
    - Update: busybox 1.16.1
    - Update: usb_modeswitch 1.1.2 und verbesserter USB 3G Modem Unterstützung
    - Update: e2fsprogs 1.41.12
    - Update: Ein paar neue Hardware IDs für RT3070 basierte USB WLan Sticks hinzugefügt.
    - Update: Samba Versionsupdate auf 1.9.18p10
    - Update: Transponderliste aktualisiert. (Mit Daten von kingofsat.net, lyngsat.com und flysat.com)

    sbox:

    - Fix: Absturz bei Aufnahmen/timeshift wenn das EPG leer war oder nur unbekannte Zeichen enthielt
    - Fix: Aufnahmetimer funktionierten nicht mehr, wenn schon sehr viele Aufnahmen gemacht wurden
    - Fix: Die Kanalsuche unterstützt jetzt die Auswahl von mehreren Transpondern mit der gleichen Frequenz. Es können alle ausgewählt werden, nicht mehr nur der Erste in der Liste.
    - Fix: Das Wechseln der Audiokanäle bei Radiosendern funktioniert jetzt sofort
    - Fix: Die Fernbedienung reagierte nicht mehr, wenn ein plugin für längere Zeit lief (meistens shoutcast)
    - Fix: Wechseln zu Unterkanälen hat sehr lange gedauert. Es geht jetzt viel schneller, und man kann es noch zusätzlich beschleunigen (siehe PGI Settings Menü)
    - Fix: Drücken des RCL Knopfes bei geöffnetem Infobanner hat die EPG Daten nicht aktualisiert

    - Neu: PGI Settings Menü in der Plug-In Sektion des Hauptmenüs
    - Neu: Das Favpip plugin kann dem Ok Knopf zugewiesen werden (siehe PGI Settings Menü)
    - Neu: Gelber Knopf in der EPG Ansicht öffnet das Timermenü
    - Neu: Popups um den Benutzer zu warnen das die Box sich bald ausschaltet. Der Benutzer kann das Ausschalten mit einem Knopfdruck verhindern. Das Popup wird bei Aufnahmen und Ausschalttimern angezeigt.
    - Änderung: Der PiP Knopf wechselt jetzt zwischen grossem und kleinem Fenster in einer Endlosschleife. Mit Exit kann das PiP Fenster geschlossen werden.
    - Neu: Auswahlmöglichkeit ob der Lange oder Kurze Kanalname im VFD angezeigt wird. Man kann jetzt extra Namen für das VFD haben, unabhängig vom den Menüs (können mit dem PCEditor bearbeitet werden).
    - Neu: Die Box merkt sich den aktuellen Kanal jetzt auch bei Abstürzen.
    - Neu: Stichwortsuche beim Youtube Player
    - Neu: EXPERIMENTELLES Zap-to-Record feature. Wenn es aktiviert ist wechselt die Box immer zum aufzunehmenden Kanal. Dies soll verhindern das Karten mehr als einen Kanal entschlüsseln müssen, da manche das nicht können.
    - Neu: Hinzugefügt Estnische Sprache (Danke raudjalg) Verbesserte Sprachdateien Deutsch, Englisch und Russisch.
    - Änderung: Die PIP Taste wechselt nun endlos zwischen kleinem und großen PIP Fenster. Die Exit Taste schließt jetzt das PIP Fenster.
    - Änderung: Neues Format für die Datei /var/etc/nonstandard_encoding.

    sbox EPG:

    - Fix: Speicher für EPG vergrössert
    - Neu: Regelmässiges scannen aller Transponder in der Favoritenliste nach neuen EPG Daten (siehe PGI Settings Menü)
    - Neu: Nichtflüchtiges EPG! Wenn die Box eine Festplatte erkennt, werden die EPG Daten beim Ausschalten gespeichert, und beim Starten wieder geladen. (von kneubi)

    Plugins:

    - Fix: viele Abstürze im shoutcast plugin beim Navigieren in den Listen

    PGI Image v0.7.1 Kondoleu

    basierend auf DGS 12413

    - Fix: Nichtflüchtiges EPG hat nicht funktioniert wenn die epgdata.dat nicht bereits existiert hat
    - Fix: Nichtflüchtiges EPG hat beim Laden teilweise zufällige Werte eingefügt, wenn entsprechende Stellen in der Datei leer waren
    - Fix: Formatierung von USB Sticks mit dem Grafischen Menü sollte jetzt funktionieren
    - Fix: pgi.conf kann im Unix/Windows/Mac Textformat gespeichert werden, es sollte immer funktionieren
    - Fix: nano Texteditor funktioniert wieder (ging in 0.7 nicht Aufgrund von zu Gründlichem aufräumen von Dateien)
    - Fix: Geschwindigkeit beim Navigieren in Listen erhöht (Kanäle, Favoriten, EPG, Plugins), vor allem bei Bildschirmfüllenden Skins
    - Fix: ntpdate verbesserungen
    - Fix: Panic beim Editieren von Transpondern und Satelliten behoben
    - Fix: Automounten von Netzlaufwerken funktioniert wieder
    - Fix: Ein paar panics beim Kanalscan sind behoben
    - Fix: Verbesserte Unterstützung von USB Festplatten (siehe HDD_de.txt)
    - Neu: VFD kann nun auch Kleinbuchstaben und Sonderzeichen darstellen (nur rev2 Cuberevo)
    - Neu: Man kann den Speicherort für die epgdata.dat Auswählen (EPG_DATA_DIR in pgi.conf)
    - Änderung: "Geräte popups anzeigen" -> "skip 1st" Option überprüft die uptime um zu entscheiden ob ein Popup angezeigt werden soll oder nicht.
    - Update: usb_modeswitch 1.1.3
    - Update: Wie immer, die aktuelle Transponderliste von verschiedenen Internetquellen

    PGI Image v0.7.2 Varazahav

    basierend auf DGS 12413

    - Fix: Probleme mit dem virtuellen Keyboard und der direkten Kanalnummerneingabe sollten behoben sein
    - Fix: cron daemon startet nun korrekt
    - Fix: Verbesserungen im database check script
    - Fix: Verbesserungen im Netzwerk- und Festplatteninitialisierungs Skript
    - Änderung: Namen der Skripte in /var/bin/init.d geändert (siehe auch im Verzeichnis für einige Beispiele)
    - Neu: Absolut jedes darstellbare ASCII Zeichen kann jetzt im VFD der Box dargestellt werden. (Ausgenommen in der ersten Generation der VFD Modelle)
    - Neu: Man kann jetzt Images vom USB Stick und aus dem /media Verzeichnis der Festplatte direkt aus dem OSD Menü heraus flashen (ebenso kann man den Telnet Befehl "flash" zu diesem Zweck nutzen)
    - Neu: Sauberes Herunterfahren und Neustarten durch die Nutzung von runlevels - die Festplatte wird jetzt richtig heruntergefahren und Festplattenfehler sollten dadurch seltener werden
    - Neu: Neue Parameter in der pgi.conf: HDD_AWAKE und HDD_DETECT (siehe auch HDD_de.txt)

    PGI Image v0.7.2a Varazahav

    basierend auf DGS 12413

    Fix von v0.7.2

    mfg a.nili
    mfg a.nili

    Fragen gehören in den Themenbereich und nicht in die News oder in den Vorstellungsbereich!
    Kein Support per PN!
    Kein Internet Cardsharing (Board Regel 13)!


    ... falls du das Zeug dazu hast und einen Bereich betreuen möchtest
    Werde Teil des Teams! ... und bewirb dich als Moderator

    Post was edited 1 time, last by alexandernili ().


  • PGI Image v0.8 bis v0.8.1

    PGI Image v0.8

    Version 0.8 wurde nicht veröffentlicht!

    - Basiert auf den Images mit neuer Oberfläche und STLinux-2.3
    - Viele features und fixes aus den alten Images wurdn portiert (zu viele, um sie alle zu erwähnen)
    - Update: busybox 1.17.1
    - In der einspaltigen Kanalliste werden die nächsten drei EPG Events angezeigt
    - In der Unterkanalliste können auch nur die Favoriten angezeigt werden
    - Wesentlich bessere Bildqualität bei PiP
    - Viele weitere Verbesserungen bei PiP und der Unterkanalliste
    - Boxen mit Conexant Tunern rebooten nun schneller, da die Tuner firmware nur noch einmal hochgeladen wird
    - Werkzeug zum Konvertieren von Aufnahmen aus den alten Images (danke an arvy). Genauere Informationen zu dem tool findet man in der CONVERTER_de.txt
    - Der Roten, Grünen und Gelben Taste können nun auf allen Modellen beliebige Funktionen zugewiesen werden (übers WebIf)
    - Eigene Bildseitenverhältnisse können nun mit der /var/etc/ar.conf definiert und benutzt werden (siehe die detaillierten Erklärungen in der Datei)
    - Neue Option welche die Kanalnamen auf dem VFD Display in Großbuchstaben darstellt


    PGI Image v0.8.1, Badageobug

    Vor dem Installieren des Images
    ===============================================================

    Dieses Image basiert auf den neuen DGS Images. Es gibt bedeutende Unterschiede zwischen dieser PGI Version und älteren Versionen vor 0.8:

    * Das Image benutzt neue Treiber und einen neuen Kernel zusammen mit der neuen Grafischen Oberfläche
    * Die Aufnahmen aus den älteren Images sind NICHT kompatibel mit dieser Version, aber es gibt ein Tool um sie zu konvertieren (siehe CONVERTER_de.txt)
    * Die plugins aus den alten Images sind NICHT kompatibel und müssen upgedatet werden damit sie wieder funktionieren

    - Fix: die alte Version der /media/filelist.meta wird automatisch beim booten gelöscht, falls vorhanden (um epic fails beim booten zu verhindern)
    - Update: Fehler im Tool zum konvertieren von Aufnahmen behoben
    - Fix: Das mounten von USB und Netzwerkmedien hat nicht funktioniert
    - Fix: Die Option für die EPG Hintergrundsuche in den PGI Settings hat nicht funktioniert
    - Fix: der PPPd daemon war nicht vollständig aktiviert

    mfg a.nili
    mfg a.nili

    Fragen gehören in den Themenbereich und nicht in die News oder in den Vorstellungsbereich!
    Kein Support per PN!
    Kein Internet Cardsharing (Board Regel 13)!


    ... falls du das Zeug dazu hast und einen Bereich betreuen möchtest
    Werde Teil des Teams! ... und bewirb dich als Moderator

    Post was edited 1 time, last by alexandernili ().