>> Neu >> PlexDream - Ein Plex Client Plugin für die DM 7080, 9xx, One und Two << Neu <<



suche einen Alleskönner Satreceiver

  • Ich kann mir das schon ganz gut vorstellen, wie zerrissen man sein kann, bei so vielen Infos.
    Meistens ist man hinterher sowieso der Meinung, wohl doch nicht das richtige gekauft zu haben, weil es einfach so
    viele Möglichkeiten gibt. Wir können hier nur immer wieder sagen, was wir für persönliche Erfahrungen gemacht haben,
    egal ob jetzt mit bestimmter Hardware (Boxen), oder Images für diese, und den möglichen plugins dafür. Manches
    ist Spielerei, es geht zwar, andere zertifizierte Hardware kann das aber besser. Oder der riesege Pool an plugins,
    welche die Grundfunktionen eines Images erst richtig aufbohren. Lieber hier eine Frage nach der anderen gestellt,
    als voreilig sich für etwas entscheiden, womit man dann doch nicht zufrieden ist, oder man sich das anders vorgestellt
    hat ;) .

  • wobei, "dream920 zu lange auf dem markt" - dann kannste wenigsten jetzt sicher sein, dass keine kinderkrankheiten mehr auftreten.
    und du hast was solides mit nem super support, der auch in zukunft weiter geführt wird. und "hochpreisig" heisst doch eigentlich nur, dass die boxen immer noch gut laufen. übrigens, vor der übernahme von dm durch die koreaner konnte man von "hochpreisig" sprechen.
    aber jetzt doch nicht mehr, wenn du was ordentliches (und damit meine ich nicht sowas wie axas, mutant & co) dann biste auch bei vu und giga schon annähernd im preissegment einer 4k-dream.

  • Franziskus wrote:

    Es ist wohl 1 x 32 laut Beschreibung, wobei ich diese Anzahl in meiner Hütte niemals erreichen werde.
    Aber ich frage lieber mal nach.
    Wenn du bisher mehrere Stammleitungen vom MS zu den Geräten hattest,
    wovon ich ausgehe, dann lass lieber die Programmierung auf 2 x 16 ändern.
    Dann hast du auf einem Strang nicht die kompletten 32 Subbands, die, wie
    ich oben schrieb, recht dicht aneinander liegen und hin und wieder es mal
    Probleme wegen der geringen Abstände zueinander geben könnte.
    Danach teilst du jeweils die beiden Ausgänge auf die erforderlichen Abgänge
    zu den Geräten mittels Splitter auf. Darauf achten, dass diese DC-entkoppelt
    sind; z.B. so etwas:



    Und natürlich darauf achten, dass der MS für Wideband-LNBs programmiert
    ist, denn er kann auch konventionelle Quattro-LNBs verarbeiten, je nach
    Programmierung.
    Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
    Greetings from DA


  • Danke Death Angel, darauf hatte ich schon geachtet, die Verteiler sind DC-entkoppelt.

    Habe eben mit einem sehr netten und kompetent wirkenden Herrn K. von Dura-Sat in Villingen-Schwenningen gesprochen. Dieser hat mir zugesichert, dass sie mir kostenfrei den DCP32K auf 2 x 16 umprogrammieren würden, sollte es zu Problemen kommen. Er meinte nur, dass man vermeiden sollte 2 x direkt hintereinander zu splitten.

  • @barbarossa, du hast ja recht. Vielleicht suche ich ja auch unterbewusst Contras gegen die DM920, die mir schon sehr gut schmecken würde. Ich hätte aber auch unheimlich gerne die Multiroomfunktionalität der Gigablue UHD 4K Quad, da die alte Triax rausfliegt. Oder habe ich es überlesen, dass die Dreambox ein SAT>IP-Server ist?

    Servus :)

  • Also, mal zu dem Unicableschalterset von Durline/sat.
    Ich habe dieses Set schon seit einigen Jahren ohne Probleme in Gebrauch. Nach dem Unicableausgang habe ich einen 8fachsplitter angeschlossen. Dieser verteilt die Signale in die verschiedenen Räume, wo ein Satsignal benötigt wird. Die Kabel enden in einer Satdose. Von da habe ich teilweise in einigen Räumen das Signal noch einmal gesplittet.
    Zum Beispiel in eine VuDuo 2 (3 Kabel und noch mal extra in das TV 1 Kabel). Spiele halt gern auch etwas herum.
    Anfanhgs hatte ich die Anlage ohne den Powerinserter in Betrieb. Das hat nur suboptimal funktioniert.
    Mit Powerinserter läuft die Anlage seit ca. 4,5 Jahren ohne Probleme . Auch ohne Splitten auf 2x16.
    Insgesamt laufen 25 Tuner mit dem Unicableschalter.

  • Wie ich schon schrieb, es kann, muss aber nicht sein, dass es bei bestimmten Konstellationen
    Probleme mit den zu nahe liegenden 32 Subbands kommen kann. Wenn jedoch intern schon mal,
    wie auch immer die Verschaltung aussieht, auf 2 x 16 Stammausgänge geteilt wird, sollten die
    möglichen Probleme nicht auftauchen. Schön, wenn es bei dir problemlos funktioniert.
    Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
    Greetings from DA


  • Hallo Gemeinde :winken:

    Da ich von einer Firma im Münchner Umland einen wirklich sehr günstigen Preis bekommen habe, habe ich zugeschlagen beim Gigablue UHD Quad 4K.

    Zwischenzeitlich bin ich aber komplett der Verzweiflung nahe und habe den Drang, etwas kaputt zu machen!!! :cursing: 'veraergert1'

    Ich habe also am Freitag die beiden vorhandenen LNB's gegen die beiden neuen "+Ultra WB2-Wideband LNB" von Dur-line getauscht und hatte auch bei bei meinem Testaufbau besten Empfang.
    So bin ich dann an die Endmontage am Dachboden gegangen und habe den neuen "DUR-line DPC-32 K - Unicable I+II Wideband Multischalter" inkl. Powerinjektor schön verbaut, die Ausgänge vorschriftsmäßig mit den Widerständen abschlossen und die Leitungen verteilt mit:
    1 x "SAT & BK-Verteiler HQ - 2-Fach Splitter - voll geschirmt - Unicable & HD tauglich [DUR-line D3-HQ - für Satelliten-Anlagen(DVB-S2) - BK - UKW Radio"
    2 x "Poppstar Sat-Verteiler Antennenverteiler Splitter Umschalter 8-Fach (analog/digital/BK/unicable/HD/4K tauglich) für TV,Antenne,Satellit,Kabel,Fernseher,Radio,LNB"
    In weiser Voraussicht habe ich einen Fernseher an den Legacyausgang angeschlossen.
    Ach ja: Ich hatte bislang nirgendwo Dosen gesetzt, sondern bin immer gleich mit dem Kabel ans jeweilige Gerät.
    Der Fernseher am Legacyausgang hat auch sofort in allerbester Qualität gearbeitet - nachdem ich vorher einen kompletten Sendersuchlauf machen ließ.
    Der nächste Schritt war dann, den Sky+-Receiver auf die neue Technik zu trimmen, was letztlich total easy war. Auch TV und Q-Receiver der Tochter waren relativ schnell erledigt.
    Die Umkonfiguration von WinTV-Nova erwies sich dann nicht so leicht. Bei WinTV10 gab's die Meldung, dass das Teil nicht komplett Unikabelgeeignet wäre, hat aber doch die Kanäle gefunden. Ich mag diese Software aber nicht, weil da manche Sender "Krachgeräusche" machen. Daher verwende ich dort den DVBViewer, den ich aber leider gar nicht dazu bringen konnte, Kanäle zu finden. War mir erstmal aber wurscht, weil ich ja die SAT>IP vom neuen Gigablue habe - so dachte ich mir.

    Dann aber ging gestern die Katastophe los, als ich den Gigablue auspackte, ihm eine Platte einbaute, ihn an seinen künftigen Arbeitplatz brachte und die beiden Satkabel anschraubte. Dann die Kiste hochgefahren, die vom Händler gleich mit OpenATV 6.4 versorgt wurde.

    Stunden über Stunden habe ich versucht, die Tuner zu konfigurieren und dabei unzählige Webseiten, Foren und Youtubevideos durchforstet. Egal, was ich einstellte, es wurden immer zwischen 9 und 15 Skykanäle gefunden, aber absolut nichts anderes! Habe ich dann die Kabel an den Sky-Receiver oder den Fernseher gestöpselt, waren die Kanäle da. Nur beim Gigablue nicht. Ich versteh's einfach nicht, warum die Einrichtung nicht soweit automatisiert werden kann, dass es auch für so Blödiane wie mich ein Erfolgserlebnis wird.
    Somit habe ich gestern extremst entnervt aufgegeben.

    Dann der nächste Hammer:
    Heute morgen mache ich den Fernseher an, der am Sky-Receiver hängt und mich grinst in fettem Blau die Meldung an: "No Signal", Gleiche Meldung dann an allen anderen Geräten, die am Unikabel hängen. Zuletzt gehe ich ins Kinderzimmer, dessen TV am Legacy-Port hängt und sieh da, dieser Fernseher spielt alles ab!!!!!!

    Ich bin echt am Verzweifeln.
    Im Wohnzimmer habe ich den Fernseher einfach mit der Fehlermeldung stehen lassen und habe mich ins Arbeitszimmer verzogen. Nach knapp zwei Stunden kam vorhin meine Tochter und meinte, dass der Fernseher im Wohnzimmer nun ein Bild habe, aber keinen Ton, ein Druck auf den Lautstärkeregler aber brachte dann den Ton zustande. Auch die anderen Kisten funktionieren, als ob nie was gewesen wäre - natürlich mit Ausnahme vom Gigablue, der beharrlich die Mitarbeit verweigert.

    Kann mir da bitte jemand aus meinem Loch helfen?