Neuer Bereich: Plugins, Skins & Tools made by Boxpirates - Plugins, Skins & Tools die direkt hier aus unserem Board kommen



App von Disney+ immer noch nicht auf Magenta-Receivern – Kunden stinksauer

    • App von Disney+ immer noch nicht auf Magenta-Receivern – Kunden stinksauer







      [email=?subject=App von Disney+ immer noch nicht auf Magenta-Receivern – Kunden stinksauer&body=https://www.digitalfernsehen.de/news/empfang/streaming-empfang/disneyplus-app-magenta-media-receiver-564488/] [/email]
      [email=?subject=App von Disney+ immer noch nicht auf Magenta-Receivern – Kunden stinksauer&body=https://www.digitalfernsehen.de/news/empfang/streaming-empfang/disneyplus-app-magenta-media-receiver-564488/] [/email]
      [email=?subject=App von Disney+ immer noch nicht auf Magenta-Receivern – Kunden stinksauer&body=https://www.digitalfernsehen.de/news/empfang/streaming-empfang/disneyplus-app-magenta-media-receiver-564488/] [/email]



      © Disney


      Bereits vor dem Deutschlandstart von Disney+ verkündete die Telekom seinen großen Schulterschluss mit dem Streamingdienst. Zehn Monate später gibt es für Kunden mit Magenta Media Receivern immer noch keine App.


      Nachdem die Telekom als großer Partner von Disney+ zum Start des Streamingdienstes in Deutschland ihre Kundschaft mit dem noblen Geschenk von sechs Gratismonaten Disney-Streaming verzückte, kehrte bei manchen der Beschenkten beizeiten Ernüchterung ein. Genauer gesagt bei TV-Kunden mit Magenta Media Receivern, für die der Zugang zur Programmauswahl von Disney+ per App nicht möglich war.
      Die Ersten werden die Letzten sein
      „Mit der Disney-Ankündigung ins Streaming-Geschäft einzusteigen, war uns klar, dass wir dieses attraktive Angebot für unsere Kunden zugänglich machen müssen.“
      So verkündete der damalige Telekom-Chef Dirk Wössner noch vor Deutschlandstart des Streamingdienstes feierlich den vermeintlich großen Wurf. Zwischenzeitlich sind etwa zehn Monate vergangen, zwei ganze Staffeln von „The Mandalorian“ bei Disney+ erschienen und Telekom-Kunden mit Magenta-Receivern warten immer noch auf eine App-Version des Streamingdienstes.
      Liegt die Schuld bei Disney?
      Verständlicherweise brodelt es nun bei Teilen der Magenta-Kundschaft. Stellt letztere den großen Dienstleister jedoch bezüglich der unerfüllten Hoffnung auf eine technische Lösung zur Rede, wird der Schwarze Peter an Kooperationspartner Disney weitergereicht. So heißt es seitens des Online-Kundenservices auf eine der Anfragen im Support-Forum des Dienstleisters aus dem vergangenen Dezember:
      „Wir befinden uns im engen Austausch mit Disney hinsichtlich einer Entwicklung der Disney+ App. Grundsätzlich sind wir optimistisch, unseren Kunden eine Disney+ App auf unseren Receivern anbieten zu können, damit unsere Kunden auch einen direkten Zugriff auf die Inhalte von Disney+ über unsere Plattform haben. Die Herausforderung liegt aktuell bei Disney, da Disney eine Receiver-App entwickeln muss. Dieser Prozess läuft aktuell bei Disney, es gibt daher aktuell noch keinen Termin für die App.“
      „Disney+ Select“ nur schwacher Trost
      Ganz auf Disney+ verzichten mussten Kunden der Telekom mit Magenta-Receiver jedoch nicht: Ein linearer Kanal mit dem Titel „Disney+ Select“ sollte das Publikum bei MagentaTV mit Programminhalten des Streamingdienstes bei Laune halten, bis eine technische Lösung für die App-Einbindung auf den Receivern gefunden ist. Nur zieht sich dieser Prozess mittlerweile gehörig. Wer Disney+ in seinem eigentlichen Sinne als Video-on-Demand-Angebot nutzen will, fühlt sich verständlicherweise kaum mit „Susi und Strolch“ angemessen bedient, wenn er eigentlich „Das Imperium schlägt zurück“ sehen will.
      Selbstverständlich können Telekom-Kunden, die den Streamingdienst Disney+ gebucht haben, diesen über die sonstigen bekannten Empfangswege beziehen: Alle gängigen Browser, Smartphone-Appstores, TV-Sticks und Spielekonsolen liefern längst Zugang zum VoD-Angebot von Disney+ per App.
      Quelle: DF


      Mia san Mia und Mia san Tripel