Neuer Bereich: Plugins, Skins & Tools made by Boxpirates - Plugins, Skins & Tools die direkt hier aus unserem Board kommen



NordVPN: Android App plaudert sensible Daten aus (29.01.2019)

    • NordVPN: Android App plaudert sensible Daten aus (29.01.2019)

      Tarnkappe.info wrote:

      ike Kuketz stellte bei seiner Überprüfung fest, dass die Android App des international renommierten VPN-Anbieters NordVPN fleißig Daten aufzeichnet. Diese werden an mehrere Drittanbieter übertragen, wo sie den einzelnen Nutzern zugeordnet werden können. Begründet wird die Maßnahme mit der Verbesserung der Effektivität von Marketing-Kampagnen.


      Auf seinem Blog testete der Karlsruher Penetrationstester Mike Kuketz Version 3.9.8. der Android App des Anbieters NordVPN. Kuketz stellte bei der Analyse der verschickten Daten einige Tracker fest. Außerdem wird die E-Mail-Adresse des Abonnenten bei seiner Registrierung, zusammen mit eindeutigen Identifikationsmerkmalen wie der Google-Advertising-ID, an die US-amerikanische Marketing-Firma Iterable Inc. verschickt.

      Mehrere auskunftsfreudige Tracker in der App entdeckt

      Der Fachmann hält zudem fest, dass bei dieser App fünf weitere Tracker namens Tune, Google Firebase Analytics, Google CrashLytics, Google Analytics und AppsFlyer im Einsatz sind. AppsFlyer überträgt beispielsweise persönliche Daten, wie das eingesetzte Gerät nebst Hersteller, der Mobilfunkanbieter, Ladezustand der Batterie, die jeweilige Google Advertising-ID, die Bildschirmgröße des Geräts, die Gyro-Sensor-Daten, die LineageOS Build-Version und die Konnektivität des Smartphones.

      Datenschutzerklärung von NordVPN lückenhaft

      In der Datenschutzerklärung wird den Konsumenten versprochen, man greife nur auf die allerwichtigsten Informationen zu, um die Funktionalität der Webseite und der Apps zu gewährleisten. Das stimmt aber offensichtlich nicht. Dort findet man derzeit lediglich den Hinweis darauf, dass NordVPN die Daten der App nicht länger als zwei Jahre speichert. Ob bzw. welche Daten NordVPN mit Drittanbietern teilt, darüber setzt man die Kunden leider nicht in Kenntnis. Auch der Einsatz der verschiedenen Tracker und der Verbleib der darüber generierten Daten bleibt unerwähnt.

      Auf seine Anfrage hin wird ihm mitgeteilt, die gesammelten Informationen hätten nichts mit der Analyse des Nutzungsverhaltens der User gemeinsam. Dies diene der Bestimmung der Effizienz ihrer Marketing-Kampagnen. Der Support führt hingegen nicht aus, warum man die Weitergabe nicht in der Datenschutzerklärung erwähnt. Und auch nicht, warum den Kunden dies bei ihrer Registrierung nicht mitgeteilt wird. Die Übermittlung einer E-Mail-Adresse in einem derart sensiblen Umfeld wie dem eines VPN-Anbieters, hält der Penetrationstester für “äußerst fragwürdig“. Später nach Eingang einiger Beschwerden und Nachfragen wird die Datenschutzerklärung zwar erweitert, sie bleibt aber inhaltlich nebulös. Man erklärt zwar, warum NordVPN die E-Mail-Adresse selbst benötigt. Aber nicht, warum es wichtig ist, sie bei der Registrierung an Fremdfirmen zu übertragen. “Spätestens jetzt ist das ein Fall für die Datenschutzbehörden.”

      Kukutz zieht auf seinem Blog eine erste Bilanz seines stichprobenartigen Tests:

      “Persönlich würde ich die App sofort vom Smartphone entfernen und den Anbieter um eine Datenlöschung nach der DSGVO bitten – auch bei den Drittanbietern. Das Ergebnis wirft insgesamt kein gutes Bild auf die NordVPN-App bzw. den Anbieter selbst.”

    • Hab es mal in den Android App Bereich verschoben, hat ja nichts im Support Thread des NordVPN Plugins zu suchen.
      In dem Bericht geht es schließlich um die Android App...
      Der Bericht selbst ist übrigens vom Januar 2019.

      @minusch
      Solche Artikel oder Auszüge davon bitte immer mit Quelle versehen wo das her kam, habe das in deinem Bericht oben für dich erledigt ;)
      Kein support für Internet-Sharing!
      und kein Support per PM (Fragen bitte ins Forum)

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

    • @Anz merci fürs zusammenstellen, natürlich wusste ich das es um die APP ging, heisst aber nicht das es wo anders bei VPNnord nicht gemacht wird. 2019 heisst ja nicht das es nicht mehr so ist. Sorry für die Arbeit, Rechnung kannst mir zustellen " zwinker " ( scherz! )
      Quelle dachte ich hätte ich mitgenommen anscheinend nicht, war schon spät. ( ich bin nicht neu und weiss das es sinn macht die Quellen / Autoren mitzunehmen, wie ich auch weiss das es nicht geschätzt wird Bilder im Original grösse zu Posten @Hilfsbereit )

      Eigentlich ging es mir allgemein um die APP Sachen das man das mit Vorsicht genießt ( egal VPN, IPTV.....etc....)..
      Apps spionieren einem zum Teil aus......einfach mal Hirn einschalten...

      PS: mach aus plaudert gibt weiter....im Titel macht mehr sinn..

      Post was edited 1 time, last by minusch ().


    • minusch wrote:

      Sorry für die Arbeit, Rechnung kannst mir zustellen " zwinker " (
      Stell ich zu :D

      minusch wrote:

      natürlich wusste ich das es um die APP ging, heisst aber nicht das es wo anders bei VPNnord nicht gemacht wird
      Da diese Enthüllung mittlerweile fast 2 Jahre her ist, haben die bestimmt schon reagiert und das geändert.
      Laut neuesten Berichten ist Nord VPN bei mehreren Tests als bester VPN Anbieter auf den ersten Platz gewählt worden.

      Hier mal ein ausführlicher Testbericht vom 29.09.2020
      Ich stell mal nur die wichtigsten Auszüge davon hier rein, wird sonst zu lang.
      Den Link zum kompletten Bericht habe ich am Schluss angefügt.

      vpnMentor wrote:

      Dank der starken Verschlüsselung mit 256-Bit ist der Schutz ausgezeichnet.
      Sie wird in Kombination mit den sehr sicheren VPN-Protokollen (OpenVPN und IKEv2/IPSec) benutzt.
      Das Ganze ist in intuitiven Anwendungen integriert, die sich gut anfühlen und benutzerfreundlich sind.


      Noch besser ist, dass sich NordVPN beim Streaming selbst übertrifft.
      Es ist unsere erste Wahl, um Netflix und BBC iPlayer zu streamen.
      Die Ergebnisse unserer Tests machen klar, warum das so ist.

      In dieser Bewertung sehen wir uns alle wichtigen Details an, die ein VPN entweder großartig oder unbrauchbar machen.
      Lies weiter und finde heraus, ob NordVPN seinem Ruf alle Ehre macht oder ob es zu hoch gelobt wird.

      CloudVPN ist ein Unternehmen, das in den USA registriert ist.
      Warum hat NordVPN eine amerikanische Firma für die PayPal-Transaktionen benutzt und warum ist das bei der Android-Version weiterhin der Fall?
      Wichtiger ist noch, inwiefern sich das auf die Privatsphäre der Anwender auswirkt?
      Schließlich ist Panama ein sicherer Hafen für den Datenschutz und die USA eher weniger.
      Wir mussten Antworten auf diese dringlichen Fragen bekommen.
      Deswegen haben wir beim Kundenservice von NordVPN nachgfragt, ob CloudVPN, Inc Einfluss auf den VPN Service selbst hat.
      Als Antwort haben wir Nachfolgendes bekommen:

      1.JPG

      Ist dieser Sachverhalt aus Kundensicht akzeptabel? Wir sehen die Sache wie folgt.

      Aus Sicht des Benutzers hat NordVPN seinen Sitz in Panama. Der Service unterliegt nur dieser Gerichtsbarkeit.
      Die Partnerschaft mit CloudVPN wird nur für die Registrierung der App benutzt und hat keine Auswirkungen auf die legale Situation des VPNs.

      Kurz gesagt: Mach Dir keine Sorgen! Eine Nutzung von NordVPN ist sicher und der Hauptsitz ist wirklich in Panama.

      Streaming – Funktioniert NordVPN mit Netflix?


      Den berüchtigten Proxy-Fehler von Netflix findest Du bei vielen VPNs vor, wenn Du den populären Streaming-Service damit benutzen willst.

      Zum Glück ist das mit NordVPN nicht der Fall. Tatsächlich handelt es sich um eines der besten VPNs, um nicht von Netflix als solches erkannt zu werden.
      Der Streaming-Anbieter hat nämlich ein sehr striktes System.

      In unseren Tests hat NordVPN problemlos mit den Bibliotheken aus den USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich, Japan und Brasilien funktioniert. Im Gegensatz zu anderen VPN Services ist das ein riesiger Vorteil. Andere Anbieter können meist nur eine oder zwei regionale Netflix-Versionen entsperren und selbst da gibt es immer wieder Probleme.

      NordVPN hat sich als ausgezeichnet für das Streaming herausgestellt.
      Das liegt mitunter an der proprietären SmartPlay-DNS-Funktion.

      SmartPlay ist in allen Servern von NordVPN integriert und hilft Dir wirklich dabei, geografische Sperren zu umgehen.
      Es schaltet sich automatisch ein und Du musst keine speziellen Einstellungen vornehmen.
      Eine Verbindung zum Server reicht bereits vollkommen aus.

      CloudVPN nimmt also lediglich die Zahlungen für NordVPn entgegen, beeinflusst aber ansonsten in keinster Weise den Service.
      Wir haben erfahren, dass Zahlungen nach Panama immer als verdächtig eingestuft werden.
      Das gilt auch für Apps aus Panama, die es in den Google Play Store schaffen wollen.
      VPN-Anbieter in exotischen Ländern gehen nicht selten eine Partnerschaft mit anderen Unternehmen ein, um die Zahlungen abzuwickeln.
      Das ist notwendig, um Probleme zu vermeiden.

      Unterstützung für Streaming

      NordVPN gibt Dir auch zusätzliche Informationen, wie Du Deine Lieblingsinhalte problemlos streamen kannst.
      Im FAQ-Bereich findest Du Anweisungen und Server-Vorschläge für Netflix und andere populäre Streaming-Anbieter wie zum Beispiel Hulu, BBC und Amazon Prime Video.



      Sicherheit – ist NordVPN sicher?


      Bisher hat NordVPN seinen Ruf verteidigen können, gut für Streaming und Torrents zu sein. Aber sicheres und privates Surfen war schon immer die Stärke des VPNs.
      Tatsächlich hat NordVPN eine externe Prüfung von einem Unternehmen mit gutem Ruf durchführen lassen.
      Ein hohes Maß an Privatsphäre und Sicherheit wurde bestätigt. Wir dürfen hier den vollen Bericht nicht teilen, aber die Abonnenten von NordVPN können ihn über den Mitgliedsbereich einsehen.
      Wir sehen uns die allgemeine Sicherheit von NordVPN weiter unten genauer an.

      Speichert NordVPN Anwenderprotokolle?

      Nein. NordVPN ist offiziell in Panama registriert. Das ist zwar nicht das Silicon Valley, aber das Land bietet viele Vorteile.
      Zunächst einmal befindet sich Panama außerhalb der neugierigen Augen der 14-Eyes-Allianz. Für die Privatsphäre ist das sehr wichtig.
      Ein VPN, das sich innerhalb eines 14-Eyes-Landes befindet, ist einem massiven Spionage-Netzwerk ausgesetzt. Es sammelt alle möglichen sensiblen Anwenderdaten und teilt es mit den andern Ländern.
      Bei NordVPN ist das nicht der Fall. Das ist ein toller Anfang.


      Weiterhin gibt es in Panama keine aggressive Vorratsdatenspeicherung.
      Wäre das der Fall, müssten VPN- und Internet-Anbieter und Protokolle ihrer Anwender für einen gewissen Zeitraum speichern.
      NordVPN muss sich daran nicht halten. Deswegen ist es eines der wenigen VPNs, das eine echte “Keine-Logs-Richtlinie” hat.
      Anders gesagt sammelt NordVPN keine wichtigen Daten, die mit Deiner Verbindung zusammenhängen.
      Das ist auch in der informativen und sehr ausführlichen Datenschutzrichtlinie zu finden:


      2.JPG



      Beachte aber, dass NordVPN Deine E-Mail-Adresse und Zahlungsinformationen speichert, die Du bei Abschluss des Abonnements angegeben hast.
      Das ist normal für einen VPN Service. Benutzt Du eine spezielle E-Mail-Adresse und kaufst mit Kryptowährungen, dann verrätst Du nicht zu viel. NordVPN bietet diese Option als Zahlungsmethode an.

      Hat NordVPN einen Adblocker?

      NordVPN behauptet, mit der hauseigenen CyberSec Anwendung Werbung zu blockieren und zusätzlichen Schutz vor Malware zu bieten.
      Diese Integration kann mit nur einem Klick aktiviert werden. Funktioniert das aber auch?

      Auf jeden Fall. Wir haben zwei Stunden lang getestet und wurden von keinem nervigen Popup-Fenster belästigt.
      Unser Surf-Erlebnis war komplett werbefrei.
      Wir konnten damit sogar YouTube-Werbung komplett blockieren!
      CyberSec ist ein tolles Extra, aber nur eine der umfassenden Sicherheitsfunktionen von NordVPN.

      Erinnerst Du Dich an die Spezial-Server, die wir bereits erwähnt haben?
      Außer der Verwendung für Streaming und Torrents, bieten diese zusätzliche Schutzfunktionen.
      Double-VPN-Server machen genau das, was der Name schon verrät. Deine Daten werden durch zwei VPN-Server geleitet und Du profitierst von doppelter Datenverschlüsselung.
      Die meisten Anwender benötigen dies nicht für Netflix oder Torrents.
      Für zusätzlichen Schutz ist diese Funktion hervorragend geeignet.

      Reden wir über den Notausschalter. Das ist ein entscheidender Teil eines soliden VPNs und war ein wichtiges Kriterium bei unserem NordVPN Test.
      Bei NordVPN bekommst Du nicht nur einen, sondern gleich zwei.
      Neben dem üblichen Notausschalter für die Verbindung, der den Internet-Datenverkehr blockiert, sofern das VPN ausfällt, bekommst Du auch einen separaten für bestimmte Anwendungen:

      3.png


      Mit dem Notausschalter für Anwendungen bei NordVPN kannst Du Programme einfach hinzufügen


      Zu den weiteren tollen Sicherheitsfunktionen von NordVPN gehören:
      • Schutz vor DNS-Lecks. Fortgeschrittene Anwender können die DNS-Einstellungen individualisieren
      • LAN Unsichtbarkeit ist dafür gedacht, dass Dein Gerät in lokalen Netzwerken nicht auffindbar ist
      • Automatische Verbindungen sorgen dafür, dass Du nur mit einem Klick verbunden wirst
      • Onion Over VPN Server bieten zusätzlichen Schutz, während Du Tor benutzt
      • Einfache Wechsel zwischen den Protokollen OpenVPN TCP und UDP
      • Dedizierte IP-Server sind nützlich, wenn Du für Banking und andere Zwecke eine spezifische IP-Adresse brauchst
      Weiterhin bietet NordVPN speziell verschleierte Server.
      Sie sind dann sehr nützlich, wenn Du Dich in einem Land mit starker Zensur und anderen Einschränkungen befindest.
      Den kompletten Test findet ihr hier...

      NordVPN Test (2020) - Stimmen die Gerüchte?
      Kein support für Internet-Sharing!
      und kein Support per PM (Fragen bitte ins Forum)

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

    • natürlich habe die reagiert LOGO....aber kennst du das Sprichwort..wer es einmal macht wird es....
      Ich möchte hier ganz klar festhalten: Ich habe nicht gesagt VPNnord ist schlecht....ich sage seit vorsichtig!

      Platz 1 VPN kann sein aber kommt bei dem immer darauf an wer das auswertet (wer den Test macht, aber das wissen wir ja )

      wer aufmerksam liest wird herausfinden was ich machen würde...

      ich mache mal ein bespiel wegen den Test: wen ihr lange bei Google etwas sucht oder Infos einholt wird nachher vielfach auf Testberichte stossen bei dem das gesuchte weit oben ist..

    • NordVPN: Android App plaudert sensible Daten aus

      minusch wrote:

      Platz 1 VPN kann sein aber kommt bei dem immer darauf an wer das auswertet (wer den Test macht, aber das wissen wir ja )

      Deshalb hab ich extra zuerst bei vpnMentor geschaut, die haben einen recht guten Ruf.
      Auch bei anderen führenden Seiten sind die aktuellen Tests ähnlich und auch dort hat NordVPN meist einen der ersten 3 Plätze ;)

      Deshalb ist es auch wichtig immer die Quelle dazu zu schreiben, da sonst wie im obigen Bericht der Eindruck entstehen könnte das dieser ganz aktuell wäre, was ja in dem Fall nicht der Wirklichkeit entspricht.
      Kein support für Internet-Sharing!
      und kein Support per PM (Fragen bitte ins Forum)

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

    • NordVPN: Android App plaudert sensible Daten aus

      Wenn wir ehrlich sind nutzen ein Großteil der User eine VPN Lösung nicht, weil Sie im Ausland sitzen und dort auf Ihr Netflix und Co. nicht verzichten wollen, sondern weil Sie bewusst "in der Grauzone" unterwegs sein wollen und das möglichst sicher und anonym.
      Ich möchte kein Fingerpointing betreiben, ich selbst nehme mich davon nicht aus, wieso sonst nutzt man NordVPN auf einer Dreambox und Co, mit der man ja bekanntlich mehr kann als nur Fernseh schauen ;)
      Mir sind die Risiken aber durchaus bewusst und bei einem Anbieter, der nicht in Deutschland sitzt - Testsieger hin oder her, kann ich mir schon vorstellen, dass er seine Ohren bei den Nutzern weit aufsperrt. Natürlich nur zu Marketingzwecken und um das Produkt noch besser zu machen. Ist bei Anbieter x, y, z aber genau das Gleiche, 100 prozentige Sicherheit und erst recht Anonymität wird es nie geben, schon gar nicht, wenn man in den Weiten des WWW unterwegs ist.

      Grüße

      Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

    • Ist bische älter der Thread, aber vielleicht auch in diesen zeiten in Corona, whats app etc... viele amerikanischen firmen sind sehr unsicher whats app strafgesetzbuch! von wegen Grundgesetz datenschutz solange die ami kasernen noch hier im Land sind sollte man vorsichitig sein was von amerika , europa ist, das sicherste zur zeit Russische sachen!

      Kein PN Support dazu ist das Forum da!!!

    • ohje, sicher ist nur der Tod... für alles andere ist der User und unsere Gesellschaft und Umgebung verantwortlich.

      Wer sich auf der Strasse bewegt, ist öffentlich.
      Dabei spielt es keine Rolle, welche Ritterrüstung, Schutzkleidung benutzt wird oder in welchem Haus sich versteckt wird.

      Es gibt also nichts sicheres, gefunden wird man immer....
      Gruß anmado

      Image: openNFR 6.4
      Hotbird 13, Astra 19,2 und 28,2

    • anmado wrote:

      ohje, sicher ist nur der Tod... für alles andere ist der User und unsere Gesellschaft und Umgebung verantwortlich.

      Wer sich auf der Strasse bewegt, ist öffentlich.
      Dabei spielt es keine Rolle, welche Ritterrüstung, Schutzkleidung benutzt wird oder in welchem Haus sich versteckt wird.

      Es gibt also nichts sicheres, gefunden wird man immer....
      ja aber z.b whatsapp etc... strafgesetzbuch Grundgesetz- Datenschutz ausgehebelt man kann nicht mal mit guten anwälten dagegen was machen! man sollte manches schon aufpassen und nicht noch zu provezieren ... ich weis auch das eine Waffe mich umbringt ,... trotzdem gehe ich nicht und erschiesse mich ! bin gerade bei eigenen server VPN, Medien Musik - um meine Sammlungen von unterwegs zu genießen,... da weis man auf was man zugreifft und was passiert!

      Kein PN Support dazu ist das Forum da!!!

    • Diese Welle um WhatsApp ist schon ziemlich amüsant. :laecheln: Wer hat denn zuvor bei einem Messenger von Facebook gedacht seine Daten wären sicher?? Mehr als jede zweite App auf dem Smartphone Trackt einen und gibt die Nutzerdaten weiter. Egal ob Messenger, VPN, Spiele oder Mail App... Damit verdienen die nun mal ihre Kohle und das schon Jahrelang...

      Apple hat diesen Sinneswandel der Nutzer erkannt, möchte das zukünftig auf deren Geräten ausbremsen, sie selbst haben aber ja auch Jahrelang mitgemischt und es zugelassen. Trotzdem Schlauer Schachzug in Zeiten wo Privatsphäre und Datenschutz vielen wichtig geworden ist. Sie treffen damit aber auch auf großen Widerstand bei Firmen wie Facebook um Co.

      Am besten finde die jenigen die sagen lösche WhatsApp diese Datenwanze! Sie selbst teilen aber ihr halbes bis ganzes Leben auf Facebook, Twitter und was es sonnst noch alles für einen Müll gibt...
      Life is not fair. But the root password helps...