Neuer Bereich: Plugins, Skins & Tools made by Boxpirates - Plugins, Skins & Tools die direkt hier aus unserem Board kommen



DM 900UHD - Toneinstellung Fragen/Probleme

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • DM 900UHD - Toneinstellung Fragen/Probleme

      Hallo ich habe eine frage zu Acr

      ich habe die Box am Receiver angehängt optical Kabel. Mein Receiver versteht DTS. Die Box kann ja nur Mono oder Sterio deshalb wurde Acr gemacht es rechnet das signal um.
      Wenn ich acr deaktiviere ist der Ton um einige besser als aktiviert.
      Nachteil Lautstärke läst sich nur noch per Fernbedienung regeln nicht alle sender sind gleich laut, sie haben das Signal nicht. Ich habe gelesen man soll ACR deaktieveiren wen der Reciever DTS kann.

      was muss man da genau einschalten oder ausschalten

      oder soll ich statt ein optical ein hdmi nehmen

      EDit by Anz: Threadtitel etwas angepasst ;)

      Post was edited 1 time, last by minusch ().


    • gelesen...bei meiner 800 war es so optical Kabel und gut war...also vom Grund her kann die Box nur Mono oder Stereo.
      Deshalb hat man ACR gemacht das die Box das umrechnet somit kann sie alles das stimmt.
      Wen ich ACR deaktiviere lässt die Box das Signal durchschleifen sie macht nix. Der Ton wird vom Gerät gesteuert das man anschließt ( TV Receiver )
      TV hat in der Regel nur 2 Boxen Stereo. Am Receivern habe ich 5 Boxen Surround. Der Receiver kann also das Signal selbst umwandeln

    • Kann dir gerade mal aktuell nicht wirklich folgen :D

      Du hast also einen AV Receiver an dem du 5.1 Boxen betreibst ?
      Welches Modell hast du denn da ?

      Eine UHD Box beherrscht natürlich auch DTS oder Dolby Digital Surround Signale.

      Ich meine gelesen zu haben das man bei Nutzung eines optischen S/PDIF-Kabels noch in den Audioeinstellungen den AC3 Downmix abstellen muss damit die Signale ordentlich an den AV Receiver weiter geleitet werden.
      Ich bin jetzt nicht der Soundexperte was die verschiedenen Formate betrifft aber eine UHD Box die nicht mindesten DD5.1 und mehr beherrscht, hätte ich mir nie gekauft.
      Dafür hab ich persönlich zu viel Geld in AV Receiver und Lausprecher System gesteckt...
      Kein support für Internet-Sharing!

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

    • AV Samsung 7.1 ( bitte keine Diskussion ob gut oder nicht bei Kompaktanlagen ) das ist nicht das Thema.
      Ich brauchte einen Blu-ray player und da hing halt das ganze dran :)

      Ich konnte es zu einem fairen Preis haben der Player hätte fast gleich viel gekostet...

      Ich bin auch kein experte aber vom Verständnis her verstehe ich es. Also der Ton geht in die Box , Box rechnet um gibt das Signal weiter..
      Lässt man den Ton durchschleifen Box macht nix. Ton kommt lauter aus den Boxen. Wen man ACR aktiviert wirkt das wie eine Bremse

    • Basty jetzt kannst du nicht mit DM Fernbedienung lauter/leiser machen
      die Einstellungen sind aber meiner Meinung nach die Richtigen

      Hmm wieso schreibe ich immer ACR....natürlich AC3

      Post was edited 2 times, last by minusch ().


    • Also die Sat/Kabel/IP-TV Receiver können natürlich nur Stereo ausgeben. Für 5.1 etc benötigt man einen AV Receiver.

      Dafür muss man "downmix" ausschalten und HDMI bzw. SPDIF Passthrough aktivieren. Das SPDIF Passthrough wird automatisch eingeschaltet sobald "downmix" aus ist. Am PC muss man es in der Regel extra aktivieren.
      In dem Fall macht das DTS und Dolby decoding der AV Receiver und nicht mehr die Box. Es wird das Tonsignal 1:1 über HDMI und Optisch/Koax übertragen.
      Das bedeutet auch, dass man die Lautstärke nicht mehr an der DM ändern kann. Es geht nur Stummschaltung. Aber ihr könnte gern mal mit AVL (entweder auf HDMI oder SPDIF (koax/optisch) schalten) versuchen die Lautstärke mit Hilfe der DM zu ändern. Das muss aber nicht von allen AV-Receivern oder TV unterstützt werden.

      Man kann da folgende Verkabelung haben:
      Box -> (Koax/Optisch) -> AV-Receiver
      Nachteil: ein Steckplatz vom AV Receiver wird belegt.
      Vorteil: einfach

      Box -> (HDMI) -> AV-Receiver -> (HDMI) ->TV
      Nachteil: man benötigt evtl. einen neuen AV Receiver mit HDMI in/out
      Vorteil: Einfach, Ton und Bild werden gemeinsam geschaltet

      Box -> (HDMI) -> TV -> (Koax/Optisch) -> AV-Receiver
      Nachteil: HDMI EDID Prüfung muss evtl. abgeschaltet werden, da TV nicht als Dolby Gerät erkannt wird
      Vorteil: Keine zusätzlichen Steckplätze werden belegt

      Ein AV-Receiver kann in dem Fall ein eigenes Gerät sein (beste Lösung) oder ein Kombi-Gerät wie es häufig bei Homecinema Systeme (Bluray oder DVD-Player) vorkommt.

    • AC3/DTS - Downmix ja oder nein


      In den Einstellungen der Box findet sich bei den A/V-Einstellungen u.a. die Option AC3/DTS - Downmix, die sich an- oder abschalten lässt. Was es damit auf sich hat, versucht dieser Artikel zu erklären.
      Die Box kann über verschiedene Schnittstellen ein Audio-Signal bereitstellen:
      • Stereo-Cinch Buchsen (analog)
      • Scart-Buchsen (analog)
      • HDMI (digital)
      • S/PDIF (digital)
      Bei den beiden analogen Varianten ist einigermaßen klar, dass daran ein normales Stereo-Signal mit Line-NF-Pegel anliegt. Damit sollten alle üblichen Geräte, die dieses analoge Audio-Signal abgreifen, zu Recht kommen, egal ob TV, Verstärker, AV-Receiver oder VCR.
      Etwas komplizierter wird es bei den digitalen Ausgängen, da hier eine Vielzahl an unterschiedlichen Audioformaten ausgegeben werden kann, je nachdem welches Audio-Signal der TV-Sender im Moment ausstrahlt. So kann auch hier ein normales Stereo-Signal anliegen (wenn auch in digitaler Form) oder aber auch ein mehrkanaliges Signal wie Dolby Digital 5.1. Das Problem dabei ist, dass nicht jedes Gerät, das dieses Ton-Signal abgreift, mit jedem Format kompatibel ist. So ist es z.B. wahrscheinlich, dass ein über HDMI verbundenes TV-Gerät ein Dolby Digital-Signal nicht verarbeiten kann und somit die Lautsprecher stumm bleiben.
      Die Lösung für dieses Problem ist die Option AC3/DTS - Downmix. Wird sie aktiviert, dann rechnet die Box ein mehrkanaliges Format wie AC3 oder DTS auf ein normales Stereo-Signal herunter und legt dieses auf die digitalen Ausgänge. Damit kann auch das TV-Gerät aus obigem Beispiel wieder etwas anfangen. Hat man dagegen ein AC3/DTS-fähiges Gerät (AV-Receiver) mit der Box verbunden, sollte man den Downmix unbedingt deaktivieren, da ansonsten nur Stereo aus den Lautsprechern erschallt.
      Leider ist die Box nicht in der Lage, den Downmix für den HDMI- und S/PDIF-Ausgang getrennt einzustellen. Hat man z.B. am S/PDIF-Ausgang einen DD-fähigen AVR angeschlossen und den TV über HDMI verbunden, so muss man den AC3/DTS - Downmix jeweils an- oder abschalten, wenn man beispielsweise die Nachrichten-Sendung über die TV-Lautsprecher wiedergeben möchte und den AVR nur für Heimkino-Abende zuschalten will.

    • Saugerbude wrote:

      Man kann da folgende Verkabelung haben:
      Box -> (Koax/Optisch) -> AV-Receiver
      Nachteil: ein Steckplatz vom AV Receiver wird belegt.
      Vorteil: einfach

      Box -> (HDMI) -> AV-Receiver -> (HDMI) ->TV
      Nachteil: man benötigt evtl. einen neuen AV Receiver mit HDMI in/out
      Vorteil: Einfach, Ton und Bild werden gemeinsam geschaltet

      Box -> (HDMI) -> TV -> (Koax/Optisch) -> AV-Receiver
      Nachteil: HDMI EDID Prüfung muss evtl. abgeschaltet werden, da TV nicht als Dolby Gerät erkannt wird
      Vorteil: Keine zusätzlichen Steckplätze werden belegt
      Richtig jetzt kommen wir das Sache näher :)
      ich habe Lösung 1 Nachteil stimmt aber nicht habe einen Separaten Optisch Eingang

      Jetzt zur Lösung 2 das geht alles Hdmi habe ich noch in / out

      nach deinem Satz vom Vorteil wäre also Lösung 2 die Richtige?

      Könntest du ALV erklären bitte

      Post was edited 1 time, last by minusch ().


    • Ja wenn du einen AV Receiver mit HDMI in/Out hast, dann ist es schon sinnvoll HDMI für Ton und Bild darüber zu leiten. Häufig hat man dann noch mehrere Eingänge und da funktioniert das genauso mit Bild und Ton.

      Wegen den Nachteil bei der Direktverbindung. Die Audioeingänge sind bei den Geräten schnell aufgebraucht. Wenn man den Ton über den TV leitet kann man dort nochmal alle HDMI Eingänge für die Audioübertragung nutzen und verbraucht nur einen am AV Receiver für alle Geräte.

    • Heutiges HDMI Audio ist dem SPDIF deutlich überlegen!
      google mal nach

      HDMI Audio Spezifikationen und SPDIF Spezifikationen.

      Hat man einen Modernen TV können die auch fast alles wiedergeben selbst mit 2 Lautsprechern.
      Zu einem modernen AV Receiver sollte man immer HDMI Audio verwenden, Downmix auf aus.

      Nachteil keine Regelung der Lautstärke mit der FB der Box, und Lautstärke Unterschiede.

      gruß pclin
      Dreambox ONE / TWO, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n
      (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, Debian-Buster, Diverse
      (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
      AudioDSP: miniDSP 2x4HD
      TV: LG 65" SUHD
      Hyperion und Plugin HyperionControl auf der Dreambox ONE / TWO
      nodeMCU ESP8266 mit WLED Wlan 268 LED's SK6812-RGBW-NW 60 LED/m



      Ambilight for ever

    • @Saugerbude hat das mal recht gut erklärt
      ich prüfe mal ob ich nicht ein Hdmi von der Box zum AV nehme statt Optical
      ich habe beim Tv 5 Hdmi beim AV 3 da AV combo ist Blue Rai und Verstärker spare ich wieder 1
      ALV kannst mal das erklären respektive wo ist das bei der Tonspur?

      ein TV mit 2 Boxen die alles können sind extrem teuer die Tv Hersteller setzten nicht auf Audio weil die meisten eh eine soundbar oder Heimkino haben / kaufen

      Aber ich denke bei 1 sind wir uns einig Ac3 bei der Box ist sinnlos ( ich meine natürlich an und aus )

      Post was edited 2 times, last by minusch ().


    • HDMI ist auf jeden Fall die beste Lösung, ich habe das an meinem Denon Receiver auch so angeschlossen.
      Am HDMI Out kommt der TV und an den verbleibenden HDMI IN Anschlüsse deine Geräte.
      Von da an regelt alles der AV Receiver, die Signale die Ausgestrahlt werden, werden vom Receiver ordentlich erkannt und richtig ausgegeben.
      Kein support für Internet-Sharing!

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

    • ja HDMI kan auch 7.1 übertragen was Optical Koax nicht kann.
      Jetzt habe ich AC3 an und Ac3 downmix aus ( oben kann man Downmix nachlesen wer sich unsicher ist )
      Nicht wundern jetzt kan man die DM Fernbedienung NICHT zum Lautstärken regeln nutzen. Wer das will muss Ac3 Downmix wieder an machen ( dan sehe wieder Text oben Downmix an ja oder nein ) allso in meinen Augen alles nicht so durchdacht.

      Wen jemand weiss wie man die DM Fernbedienung über ALV wieder nutzen kann

    • Ich hab wie schon oben geschrieben alles per HDMI angeschlossen und bei mir funktionieren die Lautstärketasten der Fernbedienung perfekt
      Allerdings sollt du diese wenn der Ton über den Receiver geht auch gar nicht zum schalten nutzen.
      Die Lautstärke sollte über den AV Receiver geschalten werden da dieser den Ton ausgibt,.
      Die Dream ist bei mir immer auf 100 % Lautstärke gestellt.
      Ich nutze dafür eine Harmony Fernbedienung, so wird der Ton über die Anlage geregelt und die Programme über die Dream geschaltet.
      Ich brauch somit nur eine FB für alle Geräte.
      Kein support für Internet-Sharing!

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

    • ah Ok geht dem fall mit Fernbedienung supi :smiley138:

      konnte es noch nicht Testen ( ohne get es nicht )

      hast du Downmix an ? bei der Fernbedienung geht es nur um Ac3 Downmix
      ah das geht auch mit der Fernbedienung eine all in 1

      Ps: da es ja in einem Thema nicht nur darum geht das ich es verstehe sondern auch die anderen die es lesen gebt doch bitte an was ihr macht / ändert

      Post was edited 1 time, last by minusch ().


    • Bei AC3 downmix aus wird das Signal 1:1 weitergeleitet, da ist es technisch nicht einfach möglich die Lautstärke zu regeln!
      Vereinfacht ausgedrückt ,der Ton ist halt im Signal embedded (eingebettet), müsste also für die Regelung deembedded werden und nach der Regelung wieder embedded werden.

      Das hat nichts mit

      minusch wrote:

      alles nicht so durchdacht
      zu tun.

      Weiterhin ist es auch bei AC3 Downmix an (Regelung über FB geht) technisch nicht Sinnvoll das zu verwenden, weil das zu größeren Störungen Stichwort ''Störspannungsabstand' (Rauschen usw.) führen kann weil der Eingangspegel für die nachvolgenden Geräten zu gering ist (sein kann).

      gruß pclin
      Dreambox ONE / TWO, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n
      (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, Debian-Buster, Diverse
      (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
      AudioDSP: miniDSP 2x4HD
      TV: LG 65" SUHD
      Hyperion und Plugin HyperionControl auf der Dreambox ONE / TWO
      nodeMCU ESP8266 mit WLED Wlan 268 LED's SK6812-RGBW-NW 60 LED/m



      Ambilight for ever

      Post was edited 2 times, last by pclin ().


    • bitte erklär mir mal was es dir nütz den Downmix? Nichts nada heute kann eigentlich jedes Gerät TV / AV das selber regeln.
      Es wäre nur gut wen man die Boxen direkt an der Dream anschliessen würde.
      Das gleiche gilt für Ac3 ( nicht Downmix ) es bringt eigentlich nichts wen man es aus / an schalten kann.

      Es würde vollkommen ausreichen wen die Box die Signale versteht und auch weitergeben kann

    • Bei Downmix an ist der Pegel gleichmäßiger, nachfolgende Geräte die kein Mehrkanal können liefern Ton, z.B. meine Audio DSP.
      Oft ist die Sprache bei Downmix aus zu leise.
      Mehrkanal Anlagen verfügen oft über einen bescheidenen Center Lautsprecher der nicht mit den Linken/Rechten Lautsprecher mithalten kann.
      Ideal ist es sogar auf den Center zu verzichten und lieber bessere Hauptlautsprecher zu verwenden und den Center Ton vom AV Receiver auf diese mischen zu lassen.

      Bei sehr hochwertiger Anlagen/Lautsprecher ist Stereo sogar die beste Wahl, und da benötigt man AC3 Downmix an.

      gruß pclin
      Dreambox ONE / TWO, DM920UHD, DM900UHD, DM820HD HDD + USB-HUB, Stick 64GB, USB-HDD, Wireless Touch Keyboard K400r, Wlan-Stick 11n
      (Flash) DP-OE2.6 (BAXII) eigenes OE2.6, Debian-Buster, Diverse
      (Flash) DP-OE2.5 (BAXII) eigenes OE2.5-e2+kodi+X, debian-stretch, Diverse
      AudioDSP: miniDSP 2x4HD
      TV: LG 65" SUHD
      Hyperion und Plugin HyperionControl auf der Dreambox ONE / TWO
      nodeMCU ESP8266 mit WLED Wlan 268 LED's SK6812-RGBW-NW 60 LED/m



      Ambilight for ever