Neuer Bereich: Plugins, Skins & Tools made by Boxpirates - Plugins, Skins & Tools die direkt hier aus unserem Board kommen



UHD und 5G: ORS testet gerade das Fernsehen der Zukunft

    • UHD und 5G: ORS testet gerade das Fernsehen der Zukunft



      Die ORS Gruppe testet gerade modernste Fernsehstandards in einem Testbetrieb. Dabei geht es nicht nur um UHD-Ausstrahlungen via DVB-T2, sondern auch um 5G-Broadcasting.


      Einen ersten Testbetrieb für digitales Antennenfernsehen (simpliTV) in UHD-Qualität hat ORS bereits vergangenen Donnerstag gestartet. Der Test findet dabei in Wien statt. Zwei ORS-Sendeanlagen am Kahlenberg und in Liesing sollen bis Jahresende erstmals UHD-Programm übertragen. Die Senderstationen an den beiden Standorten sind laut ORS mit einem zusätzlichen Multiplex (Mux) für die Übertragung von UHD auf Kanal 21 aufgerüstet.
      ORS hat für den Testbetrieb ein zusätzliches UHD-Programm aufgeschaltet, nämlich den Lifestyle-Sender Insight-UHD, der bis Jahresende permanent verfügbar sein soll. Vom 21. September bis 11. Oktober wird außerdem die French Open in Roland-Garros Paris im UHD-Testbetrieb über Antenne übertragen. Voraussetzung für den Empfang des UHD-Programms ist der Signalempfang über die ORS-Senderstation Wien Kahlenberg oder Wien Liesing. Außerdem benötigt man ein Paket aus simpliTV-Antenne und simpliTV-Modul sowie ein UHD-fähiges TV-Gerät. Nach einem Sendersuchlauf soll das UHD-Programm auf Kanal 106 in der Senderliste zu finden sein.
      5G Broadcast in Wien
      Neben dem UHD-Fernsehen präsentiert ORS anlässlich der Österreichischen Medientage heute und morgen den neuen Übertragungsstandard 5G Broadcast. Damit sollen künftig lineare Rundfunkinhalte direkt auf mobile Endgeräte übertragen werden können. Eine SIM-Karte benötigen Nutzer dafür nicht. Im Rahmen der Medientage soll nun die direkte Übertragung von linearem Fernsehen auf mobile Endgeräte präsentiert werden. Geplant ist dazu eine Diskussionsrunde mit unter anderem ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer, Claudia Zettel (Futurezone) und Michael Stix (ProSiebenSat1Puls4).
      Bereits im Frühjahr hatte die ORS einen 5G-Broadcast-Testbetrieb in Wien gestartet. Ebenfalls an den Sendeanlagen am Kahlenberg und in Liesing will man dort über die nächsten Jahre hinweg forschen. Seit dem Sommer sollen in Wien außerdem eigene Messwagen unterwegs sein, um die Empfangsqualität des Signals für verschiedene Geh- und Fahrgeschwindigkeiten zu simulieren.
      Bei den Medientagen will die ORS erste Zwischenergebnisse präsentieren. In der nächsten Phase will die Gruppe dann das Zusammenspiel zwischen Rund- und Mobilfunk Network Operators (BNO und MNO) testen, wie die ORS mitteilt.
      Quelle: DF


      Mia san Mia und Mia san Tripel