Neuer Bereich: Plugins made by Boxpirates - Plugins die direkt hier aus unserem Board kommen



Wear OS unterstützt nun Zifferblätter mit Hardwarebeschleunigung

    #WirBleibenZuhause
    Hilf mit, das Coronavirus zu stoppen
    1. Achte auf Deine Mitmenschen
    2. Halte Abstand zu anderen
    3. Wasche Deine Hände häufig
    4. Huste und Niese in Deine Armbeuge
    5. Berühre Dein Gesicht nicht
    6. Halte Dich an die gültige Allgemeinverfügung

    Mehr Infos vom Bundesministerium für Gesundheit hier!
    Wir danken allen, die in dieser Krise Unglaubliches leisten.

    • Wear OS unterstützt nun Zifferblätter mit Hardwarebeschleunigung

      Caschys Blog wrote:

      1.jpg

      Google hat es mit dem Smartwatch-Betriebssystem Wear OS nie wirklich an die Spitze des Smartwatch-Marktes geschafft und viele Hersteller sind aus der Produktion dieser Uhren mittlerweile ausgestiegen.
      Fossil hält für viele andere Marken die Fahne hoch und haut nach wie vor reihenweise der Uhren raus, die zumindest mit genügend RAM und dem Snapdragon Wear 3100 halbwegs gut laufen.

      Google wird dennoch nicht müde, Wear OS immer wieder Updates und kleinere Features zu spendieren.
      Nun hat man dafür gesorgt, dass Ersteller von Zifferblättern ab sofort auch auf Hardwarebeschleunigung setzen können.
      Solltet ihr ein Zifferblatt mit Animationen nutzen, dann fällt bei dem einen oder anderen Modell auf, dass hier und da eventuell Ruckler auszumachen sind.
      Dem sollte bald ein Ende gesetzt werden können, sollte der jeweilige Entwickler Hardwarebeschleunigung nutzen.
      Wie genau das zu realisieren ist, erklärt Google in einem Guide.

      Man sollte jedoch aufpassen, denn die Hardwarebeschleunigung saugt zusätzlich am Akku.
      Werden also längere Animationen auf dem Zifferblatt genutzt, dann kann euch dadurch schon die eine oder andere Stunde Laufzeit flöten gehen.

      If your watch face has long-running animations, using hardware acceleration can greatly lower the battery life of a device. This problem can get even worse if your watch face tries to draw in every frame.
      To avoid negatively impacting your users, you shouldn’t have long-running animations in your watch face.
      This guideline is not specific to using hardware acceleration, but because using hardware acceleration increases the number of frames you’re able to draw, it is even more important to follow.

      Die neue Funktion kann von Entwicklern bei Uhren mit der Wearable Support Library 2.7.0 oder neuer genutzt werden.



      Autor des Berichts:

      posselt.JPG
      Oliver Posselt

      Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an.
      Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern.
      Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen.
      Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Emai = Olli@caschys.blog
      PayPal-Kaffeespende an den Autor
      Kein support für Internet-Sharing!

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen