Ab sofort ist Boxpirates werbefrei !!!


Neu: Das Prime Video Plugin und das Netflix Plugin für die Dreambox One von murxer
Neu: Das JustWatch Plugin von murxer

Exklusiv: Der BoxPirates Reader von murxer - ein must have für alle Boxpirates
Neu: Das StreamingTool für den PC von Reiter


EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    #WirBleibenZuhause
    Hilf mit, das Coronavirus zu stoppen
    1. Achte auf Deine Mitmenschen
    2. Halte Abstand zu anderen
    3. Wasche Deine Hände häufig
    4. Huste und Niese in Deine Armbeuge
    5. Berühre Dein Gesicht nicht
    6. Halte Dich an die gültige Allgemeinverfügung

    Mehr Infos vom Bundesministerium für Gesundheit hier!
    Wir danken allen, die in dieser Krise Unglaubliches leisten.

    • EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

      Maksim Kabakou Die Europäische Kommission könnte mit einem Weißbuch über Künstliche Intelligenz ein Verbot von Gesichtserkennungstechnologien durchsetzen – zumindest vorübergehend.
      Deutschland denkt momentan über automatische Gesichtserkennung an zahlreichen Bahnhöfen und Flughäfen nach – doch die EU-Kommission könnte diese Pläne mit einem Verbot von automatisierten Systemen zur Gesichtserkennung durchkreuzen. Denn die Kommission erwägt Euractiv zufolge ein mehrjähriges Moratorium für den Einsatz von Gesichtserkennungstechnologie im öffentlichen Raum. Das gehe aus einem Entwurf für ein Weißbuch zum künftigen Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) in der EU hervor, den die EU-Kommission gegen Ende Februar veröffentlichen wolle.
      In dem 18-seitigen Dokument wird auf mögliche Gefahren der KI-Systeme hingewiesen. So könnten beispielsweise Menschen identifiziert werden, die anonym bleiben wollen und staatliche Behörden könnten die Bevölkerung mit der Technik massenüberwachen. Zur Regulierung erwäge die EU-Kommission daher besondere Vorgaben für den Einsatz KI-basierter Gesichtserkennung, sowohl durch private wie staatliche Akteure – etwa ein Verbot für einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren. Die Regelungen sollen die Vorgaben der EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) ergänzen, welche bereits jetzt KI-Systeme einschränkt.
      Es könnte aber Ausnahmen von dem Verbot geben: Etwa für Forschung und Entwicklung sowie für „Sicherheitszwecke“. Letzteres bedürfe aber einer richterlichen Zustimmung. Da sich die Autoren des Dokuments bewusst sind, dass das Verbot die Entwicklung der KI-Technik hemmen würde, wolle man sich derzeit vor allem auf die volle Umsetzung der entsprechenden DSGVO-Regelungen fokussieren.
      Quelle: DF


      Mia san Mia und Mia san Tripel


    • ralf38 wrote:

      So könnten beispielsweise Menschen identifiziert werden, die anonym bleiben wollen...
      Dann sollten diese Menschen zu Hause bleiben, anders ist ein Anonymbleiben nun mal nicht möglich.
      Wenn ich mich in die Öffentlichkeit begebe, muss ich damit rechnen, dass ich erkannt werde, egal
      wovon und womit, das könnte der Nachbar sein, der Freund, der Feind usw.
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach
      Greetings from DA