Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Smart Home - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick

Umfrage: Was kann, was sollte, was müsste sich verändern?

Microsoft bietet Lösung Update für Windows Defender verursacht Start-Probleme

    • Microsoft bietet Lösung Update für Windows Defender verursacht Start-Probleme


      Ein Foto von einem Laptop mit Windows 10 (Symbolbild): Ein Update für den Windows Defender verursacht derzeit Probleme. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa/tmn)


      Eine Aktualisierung für Windows Defender verursacht Startprobleme bei manchen Rechnern. Microsoft hat bereits eine Lösung parat – doch die ist nichts für Laien.


      Ein Update für Windows Defender führt auf manchen Windows-Rechnern zu Problemen: Die betroffenen Computer verweigern den Start. Auch kommt es zu einem Fehler mit der AppLocker-Funktion von Windows. Als Folge blockt das Betriebssystem viele Downloads. Das meldet "heise online."
      Die Aktualisierung heißt "KB4052623". Das Startproblem betrifft Rechner, die die Funktion "secure boot" aktiviert haben. Microsoft bestätigt auf seiner Seite die Fehler und bietet Lösungen an.

      Wie Sie das Startproblem lösen
      Microsoft rät in einem ersten Schritt, "secure boot" abzuschalten. Die Funktion findet sich in UEFI-Systemen. Sie soll den Systemstart sicherer machen, indem sie Schadsoftware daran hindert, den Startvorgang des Rechners zu manipulieren.
      1. Um "secure boot" auszuschalten, rufen Sie beim Startvorgang des Rechners das UEFI auf und beenden die Funktion im Menü. Jetzt sollte Windows starten.
      2. Öffnen Sie in Windows eine Eingabeaufforderung mit Administrationsrechten. Unter Windows 10 tippen Sie dafür "cmd" in die Windows-Suchleiste. Jetzt erscheint die App "Eingabeaufforderung". Auf der rechten Seite wählen Sie "Als Administrator ausführen".
      3. Tippen Sie hier folgenden Befehl ein: "%programdata%\Microsoft\Windows Defender\Platform\4.18.1901-7\MpCmdRun.exe" -revertplatform
      4. Jetzt warten Sie eine Minute. Danach geben Sie folgende Befehle ein:
      sc query windefend – Dieser Befehl zeigt, ob Windows Defender noch läuft.
      sc qc windefend – Dieser Befehl stellt sicher, dass die Windows-Defender-Binary nicht mehr zur Version 4.18.1901.7 führt.
      5. Starten Sie jetzt den Rechner neu und aktivieren "secure boot" wieder.
      Wie Sie das Download-Problem lösen
      Um den Fehler mit der AppLocker-Funktion zu lösen, müssen Sie in den AppLocker-Richtlinien den Pfad %OSDrive%\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\Platform\* zulassen.
      Dieser Schritt sollte von fortgeschrittenen Anwendern durchgeführt werden. In den Quellenangaben finden Sie eine Anleitung von Microsoft, die zeigt, wie Sie eine AppLocker-Richtlinie bearbeiten können.
      Quelle: t-online


      Mia san Mia und Mia san Tripel


    • Zum Glück kann man den Win10 Defender mit der Windows 10-Enterprice Version, komplett abschalten !
      Bei der Win10 "Home, und Pro" kann man den Defender deaktivieren, aber nach ein Neustart von Win10 ist der Defender wieder aktiv.


      Ich hab den Defender mit Win10_Enterprice in der Reg. abgeschaltet, weil ich selbst entscheiden will, was für ein AntiVirus, oder Firewall auf mein PC laufen soll.
      Der Defender löscht alles (oder macht es unbrauchbar) was er nicht kennt, und das hat der auch mit meinen selbst erstellten Hilfsprogrammen gemacht.

      Witzig ist jetzt, das der Defender selbst Win!0 ( Microsoft) jetzt am Starten hindert.

      Post was edited 1 time, last by Alpha & O ().