Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Smart Home - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick


Verkauf an Zattoo Streamingdienst "Magine TV" wird eingestellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verkauf an Zattoo Streamingdienst "Magine TV" wird eingestellt

      Konsolidierung im deutschen TV-Streaming-Markt: Der TV-Streaming-Anbieter Zattoo übernimmt zum heutigen 28. Januar 2019 das B2C-Geschäft von Magine TV Germany.

      Das Unternehmen stellt seinen TV-Streaming-Service in Deutschland in genau einem Monat Ende Februar ein. 150.000 aktive Magine-Nutzer erhalten ein Willkommensangebot des europäischen Marktführers Zattoo: Sie können Zattoo Premium zwei Monate lang kostenlos testen.

      Nick Brambring, CEO von Zattoo International: "Wir bedauern, dass wir Magine als Partner bei der Entwicklung eines Marktes für moderne TV-Verbreitung in Deutschland verlieren. Dafür gewinnen wir mehr Nutzer und können somit noch stärker in unser Produkt investieren."

      Kamal
      Bherwani, Chairman von Magine zur Schließung des Endkunden-Geschäfts:
      "Magine begann als Anbieter von Web-TV für Endkunden, verfolgt aber seit
      einiger Zeit die Strategie, in erster Linie ein
      Business-to-Business-Anbieter zu sein”. Entsprechend haben wir uns nun
      entschieden, nicht länger auf mehrere Geschäftsmodelle zu setzen,
      sondern uns auf unsere B2B-Strategie zu fokussieren. Infolgedessen
      verkaufen wir unser B2C-Geschäft an unseren renommierten Wettbewerber
      und heutigen Partner Zattoo. Wir danken allen Nutzern von Magine TV ganz
      herzlich für ihre Treue. Bei Zattoo sind unsere Nutzer in guten Händen
      und können wie gewohnt hochwertiges Fernsehen mit einer Vielzahl von
      TV-Kanälen streamen."

      Als Willkommensangebot von Zattoo können bisherige Magine-Nutzer Zattoo Premium zwei Monate lang kostenlos testen. Dort haben Nutzer Zugriff auf mehr als 100 TV-Kanäle, darunter 70 Kanäle in HD-Qualität, und Funktionen für zeitversetztes Fernsehen. Dazu gehören Restart (Ansehen der aktuellen TV-Sendung von Anfang an), Online-Aufnahmen (bis zu 30 Aufnahmen) und Live-Pausen (Unterbrechung des Live-Streams bis zu 90 Minuten). Darüber hinaus ist Zattoo Premium überall in der EU zugänglich.
      Magine TV: 2014 in Deutschland gestartet und knapp fünf Jahre gehalten

      Zattoo ist ein Schweizer Unternehmen, das eine Online-Alternative zum Kabelfernsehen bietet. Das Unternehmen bietet seine Lösung auch Partnern wie 1&1 und TV Spielfilm in Deutschland, Europa und den USA an, deren Kunden den Zattoo-Service unter der Partnermarke nutzen.

      Der Cloud-basierte Over-the-Top-Service Magine TV wurde im März 2013 in Schweden gegründet. Seit April 2014 steht er Nutzern in Deutschland zur Verfügung und bietet ein hochwertiges Angebot aller relevanten Free-TV- und vieler Pay-TV-Sender in HD in Deutschland. Magine TV hat nun beschlossen, sich mit seinem Endkundengeschäft aus dem deutschen TV-Streaming-Markt zurückzuziehen.

      Magine wird sich in Zukunft mit dem Video-Streaming-Plattformanbieter MaginePro auf das globale B2B-Geschäft konzentrieren und weiterhin umfassende Video-Streaming-Lösungen für Webplattformen und Content-Anbieter anbieten.
      Quelle: DF


      Mia san Mia und Mia san Tripel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralf38 () aus folgendem Grund: Überschrift angepasst



    • Verkauf an Zattoo
      Streamingdienst "Magine TV" wird eingestellt




      Eine Frau nutzt das Angebot von Magine auf ihrem Tablet: Der Streamingdienst beendet sein Angebot in Deutschland. (Quelle: Magine TV/ francescocorticchia.it)


      Der TV-Streamingdienst "Magine" beendet seinen Dienst in Deutschland. Alle aktuelle Konten werden gelöscht. Kunden sollen eine Entschädigung erhalten.
      Die besten Serien im Netz - Tipps aus der Redaktion



      Foto-Serie mit 6 Bildern
      Der TV-Streaminganbieter "Magine TV" beendet seinen Dienst für Endkunden in Deutschland. Fernsehprogramme werden nur noch bis Ende Februar übertragen, wie das Unternehmen mitteilt. Zahlende Kunden müssen laut dem Bericht nicht selbst aktiv werden. Magine kündigt die Monats-Abos und stellt die Abbuchungen am 28. Januar ein.
      Magine TV will sich künftig auf das weltweite Geschäft mit Unternehmenskunden konzentrieren. Mit "MaginePro" bietet das Unternehmen Video-Streaming-Plattformen und -Lösungen etwa für Websites. Der Streaming-Service war in Deutschland seit 2014 verfügbar.
      Kunden können Zatoo kostenlos testen
      Den rund 150.000 aktiven Magine-TV-Nutzern wird angeboten, zu Zattoo zu wechseln. Magine hat sein Kundengeschäft an den Konkurrenten verkauft. Der Streaming-Dienst gilt als Alternative zum klassischen Kabelfernsehen. Nutzer können damit Fernsehkanäle etwa über Smart TVs schauen.
      Magine-TV-Kunden können das Premium-Angebot von Zattoo zwei Monate lang kostenlos testen. Kunden, die Magine TV für ein ganzes Jahr abonniert hatten, werden einen Ausgleich erhalten, hieß es bei Magine.
      Konten werden gelöscht
      Die Konten nicht zahlender Magine-TV-Kunden ("Magine Free") sollen den Angaben zufolge bis spätestens Ende Juni 2019 gelöscht werden. Die Daten zahlender Kunden werden erst Anfang 2020 gelöscht, damit Fragen zu Zahlungen und Rechnungslegung noch beantwortet werden können. Wer sein Konto bereits früher löschen lassen möchte, kann sich per E-Mail an support-de@magine.com wenden.

      Neben Magine TV und Zattoo gibt es weitere Unternehmen, die lineares Fernsehen via Internet zum Anschauen auf verschiedenen Endgeräten oder auch unterwegs anbieten, darunter "TV Spielfilm Live" oder "Waipu.tv". Außerdem gibt es bei vielen Sendern die Möglichkeit, das (Live-)Programm in Mediatheken zu verfolgen.

      Quelle: t-online


      Mia san Mia und Mia san Tripel