Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Smart Home - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick

Umfrage: Was kann, was sollte, was müsste sich verändern?

Entwicklung bei Apple immer dramatischer: iPhone-Produktion wird massiv eingeschränkt

    • Entwicklung bei Apple immer dramatischer: iPhone-Produktion wird massiv eingeschränkt

      Apple hat die Produktion neuer iPhones ein weiteres Mal deutlich gekürzt. Einem Bericht von Nikkei zufolge hat Apple seine Zulieferer gegen Ende des vergangenen Monats angewiesen, die Produktion der aktuellen iPhone-Modelle im Zeitraum von Januar bis März um 10 Prozent zu senken. iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR kommen bei Kunden demnach deutlich schlechter an als erwartet: Es finden sich weniger neue Käufer und auch bestehende iPhone-Nutzer greifen seltener zur neuen Hardware.

      Anfang Januar, also kurz nach der zweite Produktionssenkung in wenigen Monaten, hatte Apple eine Gewinnwarnung für das laufende Quartal veröffentlicht - die erste seit 16 Jahren. Darin senkte Apple den erwarteten Umsatz auf 84 Milliarden Dollar, nachdem der Konzern ursprünglich mit einem Umsatz von 89 bis 93 Milliarden Dollar rechnete.

      Als ausschlaggebend für die sinkenden Umsätze gilt die schwierige Situation am für Apple wichtigen chinesischen Markt. Vor allem dort haben sich die neuen iPhones schlechter verkauft als angenommen. Bemerkbar machten sich zudem Einflüsse des Handelsstreits zwischen den USA und China.

      iPhone-Absatz womöglich um 20 Prozent eingebrochen

      Im laufenden ersten Quartal von Apples Geschäftsjahr, das jeweils am 1. Oktober beginnt, wird Apple erstmals keine konkreten Verkaufszahlen der iPhones mehr veröffentlichen. Eine Prognose legten allerdings Marktforscher von Counterpoint vor: Im November 2018 habe sich demnach das iPhone XR am besten verkauft - insgesamt seien die iPhone-Verkäufe gegenüber dem Vorjahreszeitraum allerdings um 20 Prozent eingebrochen. Damals hatte Apple das iPhone-Lineup um die neuen Modelle iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus erweitert.
      Wie viele andere Smartphone-Hersteller hat Apple seit langem mit sinkenden Absatzzahlen zu kämpfen: Der weltweite Smartphone-Markt ist weitgehend gesättigt, neue Zielgruppen lassen sich kaum mehr erschließen. Bislang konnte Apple diesen Effekt durch höhere Verkaufspreise kompensieren, die bei wachsendem Absatz für steigende Erlöse sorgten. Diese Strategie scheint nun aber an ihre Grenzen zu stoßen.

      Quelle: Chip.de
      'captain'
      Tommy

      9 SAT-Kabel an 9 Tuner :thumbsup:
      Entertain MR 400

      Ich hab keine Macken! Das sind Special Effects!

      Kein Support per PN!!!

    • Senti wrote:

      iPhone-Absatz womöglich um 20 Prozent eingebrochen
      Wie das nur sein kann? Am Preis kann's ja wohl nicht liegen 'smilie_frech_154'


      Freedom is just another word for nothing left to lose