Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Amazon Echo / Amazon Echo Dot - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick



Neue Echo Geräte und neue Alexa Funktionen wurden von Amazon vorgestellt

    • Neue Echo Geräte und neue Alexa Funktionen wurden von Amazon vorgestellt

      Amazon hat am Donnerstag auf einem Launch-Event in Seattle ein wahres Produktfeuerwerk gezündet.
      Neben neuen Echo-Geräten wurde etwa auch eine Alexa-Mikrowelle vorgestellt.

      Echo Show: Größerer Bildschirm, besserer Klang

      Mit einem neugestalteten Echo Show, der einen Zehn-Zoll-Bildschirm mit höherer Auflösung und besserem Klang haben soll, will Amazon Google schon einmal das Wasser abgraben.

      Google soll ebenfalls ein smartes Lautsprechersystem mit Display planen.
      Zudem hat Amazon dem Echo Show integrierten Zigbee-Support verpasst, womit das Gerät zum Smarthome-Hub werden und Licht oder smarte Geräte ansteuern kann, wie der Standard berichtet.
      Weitere Funktionen sind die Anrufmöglichkeit per Skype, die bald freigeschaltet werden soll.
      Dazu hat das Gerät eine Fünf-Megapixel-Kamera an Bord. Außerdem wird der smarte Bildschirm mit dem Amazon-eigenen Silk-Browser sowie Firefox ausgestattet.
      Echo Show kann zum Preis von 229,99 Euro bei Amazon vorbestellt werden können.

      Echo-Show-Sandstone-Angle.jpg


      Neue Amazon Echo Geräten – die Echos weiter gedacht

      Neuer Echo Dot (3. Generation) – Echo Dot in verbesserter Form
      Zu aller erst wurde der neue Echo Dot vorgestellt.
      Auch dieser wird wieder 49,99$ kosten.
      Wir gehen davon aus, dass somit auch der Europreis identisch sein wird.
      Neben ein etwas angepasst, runderen, Design, wurde ihm auch ein besserer Lautsprecher mit 1,6 Zoll statt 1,1 Zoll Treiber spendiert.
      Er soll dadurch mehr „power“ bekommen und damit auch deutlich lauter werden können.
      Er kann ab sofort auf Amazon Deutschland vorbestellt werden. Die Auslieferung startet im Oktober.

      Echo-Dot-Charcoal.jpg



      Der neue Echo Plus – verbesserter Sound und Temperatursensor

      Auch seinen Echo Plus überarbeitet Amazon. Natürlich soll auch dieser erst einmal durch einen verbesserten Sound begeistern.

      Er soll vor allem stärken Bass und klarere Töne wiedergeben.
      Außerdem integriert der neue Echo Plus auch einen Temperatursensor, welcher natürlich auch per Stimme abgefragt werden kann.
      Zudem können über diesen verschiedene Routinen angestartet werden.
      Auch er kann bereits bei Amazon vorbestellt werden. Auch hier beginnt die Auslieferung im Oktober.

      Echo-Plus-Charcoal.jpg


      Echo Input – Dot ohne Lautsprecher
      Der neue Echo Input hat lediglich einen Micro-USB und einen Klinken-Anschluss.
      Damit kann er an die Stereoanlage angeschlossen werden, wie auch bisher der Echo Dot.
      Er bietet allerdings keinen Lautsprecher und ist damit deutlich kleiner.
      Weiterhin hat er natürlich Mikrofone integriert, um Sprachbefehle entgegenzunehmen.
      Auf Amazon ist er bereits gelistet, bestellt werden kann er allerdings noch nicht.


      Echo-Input-Black-Angle.jpg



      Der Echo Sub – erweitere deine Echos mit etwas Bass

      Mit dem neuen Echo Sub könnt ihr den Bass eures Echos oder den von eurem Echo Plus noch einmal deutlich verstärken.

      Damit wird mit Hilfe zweier Echos (oder Echo Plus) aus den Echos schnell eine 2.1 Anlage (mit nur einem Echo dementsprechend eine 1.1 Anlage).
      Zum Preis von 129,99 Euro kann er auf Amazon vorbestellt werden.
      Auch hier ist der Versand im Oktober geplant.

      Echo-Sub-Family.jpg



      Echo Auto – der Echos fürs Auto

      Der neue Echo Auto soll speziell für die Benutzung im Auto entwickelt wurden sein.

      Dafür sind 8 Mikrofone integriert, welche speziell dafür optimiert sind, Umgebungsgeräusche in einem Auto herausfiltern zu können.
      Also soll er auch zuhören können, wenn man laut Musik hört und die Klimaanlage auf voller Stärke stellt.
      Zudem soll er direkt beim starten des Auto bereitstehen und nicht wie andere Echos „hochfahren“ müssen.
      Er soll über Bluetooth bzw. Bluetooth SE mit dem Auto verbunden werden können.
      Ob es auch bei Autos ohne Bluetooth funktioniert ist bisher unklar.
      Der Echo Auto ist vorerst nur auf Einladung erhältlich. Wer eine bekommen sollte, könnte ihn bis zum Ende des Jahres erhalten.
      Natürlich wieder erst einmal nur in den USA.

      Echo-Auto-Black-Angle.jpg



      Der Echo Link – um die alte Anlage smart zu bekommen

      Ein komplett neues Gerät stellt Amazon mit seinem Echo Link vor.
      Dies ist ein Gerät, welches dafür gedacht ist, die alte Stereoanlage in das Alexa/Echo System integrieren zu können.
      Dazu bietet der Link Amp verschiedenste digitale und analoge Audio-Eingänge und Ausgänge.
      Zudem wird noch eine Version mit Verstärker angeboten (Echo Link Amp).
      Er bietet dann 2 Kanäle mit 60W Ausgangsleistung


      echolink.jpg1,w=756,q=high,c=0.bild.jpg


      Smart Home Geräte – Amazon stellst erste eigene Geräte fürs Smart Home vor

      Amazon Smart Plug – Zwischenstecker nun auch von Amazon selbst

      Viele von euch nutzen bereits duzende von Zwischenstecker in ihrem Smart Home. Nun bietet aber auch Amazon seinen ersten eigenen Zwischenstecker an.
      Er wird wie auch die meisten anderen Zwischenstecker (von diversen anderen Herstellern) sehr einfach über einen Sprachbefehl (Alexa, suche nach neuen Geräten) oder die Alexa App in das System integriert werden können.
      Er kann in Deutschland bereits zum Preis von 29,99 Euro vorbestellt werden und soll ab nächsten Monat bereits versendet werden.

      Amazon-Smart-Plug-White-Angle.jpg


      Amazon Basics Mikrowelle – erstes Haushaltgerät mit Alexa von Amazon

      Auch die bereits bekannt Amazon Basics Linie stattet Amazon nun mit dem Sprachassistenten Alexa aus.
      So wird eine eine Mikrowelle geben, diese wird über Alexa gesteuert werden können.
      Zudem soll es auch einen Knopf geben, worüber ihr Alexa ansprechen könnt.
      Alexa hands-free wird also scheinbar nicht unterstützt werden.
      Sie wird es für $59.99 und später im Jahr an erste Kunden in den USA ausgeliefert.

      AmazonBasics-Microwave.jpg


      Amazon Echo Wall Clock – Wanduhr mit Alexa Unterstützung

      Über die neue Wall Clock von Amazon lassen sich über Alexa angelegte Erinnerungen, Termine und natürlich auch Timer ablesen.
      Sie wird für $29.99 in den USA angeboten und soll auch erst später im Jahr an die ersten Kunden ausgeliefert werden.


      Echo-Wall-Clock-Kitchen.jpg


      Neue Funktionen für Alexa
      Skype wird für Alexa verfügbar sein

      Zukünftig wird es möglich sein, dass man auch Skype Telefonate über Alexa führen können wird. Durch die Kooperation mit Microsoft ist dies natürlich einer schlüssiger Zug von beiden Unternehmen.
      Skype soll nur einer der ersten Partner sein, die die dafür notwendige neue Programmierschnittstelle benutzen.

      Echo Show und Spot bekommen Firefox und Amazons Silk Browser

      Durch die Verfügbarkeit der Browser auf dem Echo Show und Spot, wird es wohl auch wieder möglich sein, dass Youtube auf der Geräten wiedergegeben werden kann.
      Wann das Update kommt, steht bisher noch aus.

      Alexa Multi-Room Music – Alexas Multiroom auch für Dritthersteller-Lautsprecher

      Lange haben wir darauf gewartet, nun werden auch Dritthersteller-Lautsprecher, wie z.B. der Sonos One, in das Multiroom-System von Alexa integriert werden können.
      Die Hersteller müssen dafür vermutlich noch einige Anpassungen vornehmen, so dass es noch etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, bis alle Lautsprecher eingebunden werden können.



      Neues Skill System angekündigt

      Amazon hat im Rahmen der Veranstaltung übrigens auch angekündigt, dass das Skills-System, so wie wir es jetzt kennen, bald Geschichte sein soll.
      Insgesamt 50.000 Skills soll es derzeit geben – zu viele, um sie einfach zu durchsuchen und das richtige zu finden.
      Künftig soll Alexa passende Dienste automatisch aufspüren. Das Ganze soll sich aber noch in einer frühen Entwicklungsphase befinden.
      Wann die Umstellung erfolgt, wurde nicht bekanntgegeben.


      Quelle: Alefo.de , T3N.de , Amazon News Blog , Amazon Presse
      Kein support für Internet-Sharing!

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

      Interesse an Smarthome ? - Alles zu den Amazon Echos und dem Zubehör dafür hier bei uns im -> Echo Bereich

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Anz ()


    • Hier mal ein aktuelles Video von Venix dazu das die neuen Produkte schön erklärt.

      Kein support für Internet-Sharing!

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

      Interesse an Smarthome ? - Alles zu den Amazon Echos und dem Zubehör dafür hier bei uns im -> Echo Bereich

    • Neu

      Hier jetzt noch ein Video von Venix mit den neuen Amazon Echo Alexas | Hands-On & Einrichtung

      Kein support für Internet-Sharing!

      Bitte füllt euer Profil aus (Box und Image) ,das erleichtert es uns Euch zu helfen

      Interesse an Smarthome ? - Alles zu den Amazon Echos und dem Zubehör dafür hier bei uns im -> Echo Bereich