Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Amazon Echo / Amazon Echo Dot - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick



Sophia Thomalla bittet auf DMAX zum "Devil's Race"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sophia Thomalla bittet auf DMAX zum "Devil's Race"

      Ab Mitte September jagen auf DMAX 15 Teams in selbst umgebauten Autos durch ein Braunkohlerevier in der Lausitz. Dort lauern Hindernisse wie pendelnde Abrissbirnen und Sprungschanzen. Durch die Sendungen führen wird Sophia Thomalla.

      Der Männersender DMAX bringt seine nächste große Eigenproduktion an den Start: Ab dem 11. September steht immer dienstags um 21:15 Uhr "Devil's Race" auf dem Programm. Darin treten ambitionierte Kfz-Freaks mit selbst umgebauten Autos auf einer "teuflischen Strecke" in einem Braunkohlerevier in der Lausitz gegeneinander an. Auf den Parcours machen nicht nur Schlaglöcher Probleme, sondern auch zahlreiche eigens aufgebaute Hindernisse wie pendelnde Abrissbirnen, Sprungschanzen und Balancekonstruktionen. Um ihr Auto dafür mit Stoßdämpfern, Stahlblechen oder Sicherheitstanks fit zu machen, erhalten sie ein fixes Geldbudget, das sie auch nur in einem vorgegebenen Zeitfenster einsetzen dürfen.

      Moderiert wird "Devil's Race" von Sophia Thomalla. "Mit zu schnell fahren kenne ich mich aus - dass ich mich dann bei 'Devil’s Race' sofort wohl gefühlt habe war klar", gibt die zu Protokoll. Sie wird durch die Sendung führen und den Kandidaten vor und nach dem Rennen auf den Zahn fühlen. Als Experte in Sachen Auto und Motor steht ihr Johannes Stuck, selbst Rennfahrer und Sohn des ehemaligen Formel-1-Piloten Hans-Joachim Stuck, zur Seite. Der lässt wissen: "Schnell fahren schön und gut – hilft nur nichts, wenn man statt über die Ziellinie in das erstbeste Hindernis brettert." Die Rennen selbst werden von Ron Ringguth kommentiert.

      15 zweiköpfige Teams kämpfen zunächst in fünf Vorläufen um die schnellste Rundenzeit, die jeweils Besten treffen dann im Finale, das in mehrere Kategorien aufgeteilt ist, an. Das Finale steigt am 16. Oktober. Der Sieger darf sich übrigens nicht nur als teuflischstes Racingteam Deutschlands bezeichnen, sondern gewinnt auch ein VIP-Wochenende bei den 24 Stunden von Le Mans.

      Produziert wird "Devil's Race" von RedSeven Entertainment.

      Quelle: DWDL.de
      King_lotzi

      Kein Support per PN, Fragen gehören ins Forum!

      'boxpirates-2'