Haenline Software Devilcards SAT Shop


... neuer Forenbereich - Amazon Echo / Amazon Echo Dot - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick


Hardware: LNB/Multischalter up-to-date?

    • Hardware: LNB/Multischalter up-to-date?

      Hallo zusammen,

      dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und mein erster Kontakt mit meiner zukünftigen DreamBox. Ich habe mich hier schon etwas umgesehen und bin von dem geballten Fachwissen etwas überwältigt - mir werden hoffentlich meine vielleicht dumm erscheinenden Fragen verziehen.

      Soviel vorweg: ich war jahrelang mit meiner ReelBox Avantgarde zufrieden. Nun, da sich doch die eine oder andere Macke zeigt und es den Hersteller bekanntlich nicht mehr gibt, will ich mich umorientieren. Ich habe nun ein Auge auf die DM920UHD geworfen. Meine Frage für heute:

      Ich habe HIER erfreut gelesen, dass das Thema HD+ kein Problem ist - auch von mir im Voraus schonmal vielen Dank an King_Lotzi für die ausführliche Anleitung! Ich habe ein althergebrachtes Quattro-LNB und einen stinknormalen älteren 5/8-Multischalter von dem zwei Satkabel an meinen alten Receiver gehen. Muss ich LNB/Multischalter gegen modernere Varianten tauschen oder kann alles beim Alten bleiben, um einen DVB-S2X FBS Twin-Tuner voll zu nutzen und auch mehrere HD+ Transponder zeitgleich zu verarbeiten?

      Bis hierhin erstmal vielen Dank im Voraus - es werden sicher noch viele Fragen folgen! ;)

    • Danke für die Info.

      Mal angenommen, es sollte mir nicht reichen: würde z.B. ein Spaun SMS 5803 NF Multischalter reichen oder muss auch das LNB dran glauben? Woran erkenne ich die Tauglichkeit? Stichwort Unicable? In der Artikelbeschreibung finde ich keinen Hinweis.

    • Was versprichst du dir von dem Spaun Multischalter? Das wäre ebenso ein gewöhnlicher 5/8er MS, also da gleiche, was du jetzt schon hast. Das würde also nichts bringen. Wenn dann benötigt man einen Unicable/Jess Multischalter, der mindestens acht Userbänder zur verfügung stellt, da alleine ein FBC-Tuner schon diese acht UB aufbrauchen würde. Also mindestens so etwas: jultec.de/JPS0501-8-2.html
      Edit: Für weitere Geräte bräuchte man dann aber mehr Frequenzen und somit einen größeren Multischalter.

    • Ich entnehme mal, dass du kein Aufnahmejunkie bist. Würde dir vorschlagen, kaufe dir erst einmal deine
      Wunschbox, befasse dich mit den neuen Möglichkeiten dieser und wenn du dann an den Punkt kommst,
      wo es um mehr als 1 Aufnahme geht, sollte die Diskussion darüber weitergehen.
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach.
      Greetings from DA

      Diese Sponsoren unterstützen das Board, bitte unterstützt unsere Sponsoren

    • Ich danke euch beiden. Das mit den Userbändern war mir so nicht bewusst. Der Stand meines "Wissens" ist so alt, wie meine Anlage: pro Tuner ein Kabel, entsprechend viele Ausgänge am MS - fertig.

      Also dann anders: ich habe im Haus drei Sat-Dosen mit jeweils zwei Kabeln. An einer Dose möchte ich nun die 920UHD mit besagtem FBC-Twin-Tuner betreiben. Bin nämlich eigentlich schon ein "Aufnahmejunkie", war nur bisher aufgrund der Gegebenheiten etwas eingeschränkt - das soll sich ja jetzt grundlegend ändern. Und da ich nicht lange rumprobieren will, würde ich gerne gleich alles richtig machen.

      Ich verstehe das jetzt so: der FBC benötigt pro Kabel vier(?) UBs - zusammen also acht(?). Zusammen mit den beiden anderen "einfachen" Twin-Receivern würde ich also (um beim obigen Beispiel zu bleiben) einen JRS0506-4T (sechs Ausgänge mit je vier UBs) benötigen - oder einen JRS0508-4T (acht Ausgänge mit je vier UBs) für etwas Reserve.

      Habe ich das so richtig verstanden? :/

    • Moin @EricCartman,

      Ich habe mir zur Dream den hier dazu gekauft,
      Inverto 51510 IDLU-UST110-CUO1O-32P Multischalter. Die Leitungen vom Lnb direkt in den Inverto, die Leitung vom Wohnzimmer(wo die Dream steht) an den Unicable Ausgang vom Inverto. Alten Multischalter mit Inverto verbunden, den Rest habe ich so gelassen, wie es vorher war. Dream Konfiguriert, aufnehmen wie ein Weltmeister :thumbsup:
      Ist nun ein bisschen stumpf und einfach ausgedrückt, aber glaube ich verständlich. ;)

    • Es genügt in puncto Unicable auch nur einen Eingang zu nutzen und den mit 8 UBs zu "befeuern"; entsprechend müssen die
      Tuner des Receivers konfiguriert werden.


      Dein Quattro-LNB kannst du weiterhin benutzen und prinzipiell würde es auch reichen, nur einen unicable-fähigen MS
      zwischen LNB und dem bisherigem MS einzuschleifen. Dann könntest du deine beiden "einfachen" Twin-Receiver wie bisher
      weiter betreiben und nur den neuen Receiver mit Unicable mit entsprechender Technik ausrüsten, das würde dann auch
      viel preiswerter werden, als den besagten MS für über 600.- Euro zu kaufen.

      Z.B. dieser Inverto Unicable II IDLU-UST110-CUO1O-32P kostet um 100.- Euro ;) über 500.- Euro sparen, das wäre doch was.

      Dieser wäre z.B. völlig ausreichend. Den schleifst du zwischen LNB und altem MS ein und hast am Ausgang 32 Frequenzen,
      die du alle auf ein Kabel oder mittels Splitter auf mehrere Kabel verteilen kannst.

      Nachtrag: Gleicher Gedanke - gleiche Hardware :D
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach.
      Greetings from DA

      Diese Sponsoren unterstützen das Board, bitte unterstützt unsere Sponsoren

    • Vielen Dank! Ich wusste gleich, dass ich das richtige Forum gewählt habe: hier hilft man mir nicht nur bei der Technik, sondern auch noch beim Geldsparen! :thumbsup:

      In den paar Jahrzehnten hat sich doch etwas getan: erst hatte ich zwei Kabel für zwei Transponder, bald habe ich nur noch ein Kabel für TV-Spaß ohne Grenzen - verrückt! :laecheln:

      Eins noch: beim Inverto ist ein Power Adapter abgebildet. Benötige ich den? Dann brauche ich noch eine weitere Steckdose. Aber das ist dann ein Problem, das ich endlich mal selbst bewältigen kann.. ;)

    • King_lotzi schrieb:

      Na klar ist das hier das richtige Forum. ;)
      Oke, jetzt bin ich endgültig überzeugt! :D

      Eine Frage schiebe ich noch nach, auch wenn sie nicht in dieses Thema passt:
      Würde die Box bei devilcards bestellen und habe mich für die 1GB-Variante entschieden. Aber 70€ für die HDD scheint mir etwas viel. Gibt es von euch ne Empfehlung für ne schnelle, leise, kühle, sparsame Platte? Welche Hersteller/Modelle sind ratsam? Wie siehts mit ner SSD aus (wäre dann natürlich wieder geringfügig teurer ;) )?

    • Ich habe momentan bei den letzten Marusys-Boxen (auch für Andere) WD Blue verbaut
      Die haben ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und sind recht leise. Eine 4 TB bekommst
      du um 100.- Euro.

      SSD, naja, sind entsprechend ihrer Kapazität ein Vielfaches teurer als Festplatten; eine
      1 TB Samsung 850 EVO kostet z.B. um die 300.- Euro. Es gibt Leute, die SSD's in ihre
      Receiver einbauen, aber für große Datenmengen bzw. um die über längere Zeit zu speichern,
      würde ich immer noch eine Festplatte nehmen.
      Den einzigen Vorteil, der für mich für SSD's spricht, wäre der nun gar nicht vorhandene
      Geräuschpegel. In der Gegend herumwerfen willst du ja deinen Receiver bestimmt nicht,
      was auch noch bezgl. Stoßunempfindlichkeit für eine SSD sprechen würde. :D
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach.
      Greetings from DA

      Diese Sponsoren unterstützen das Board, bitte unterstützt unsere Sponsoren

    • Death Angel schrieb:

      WD Blue verbaut...4 TB bekommst du um 100.- Euro.
      Das trifft leider nur auf 3,5" HD zu. Für die DM920 braucht er aber 2,5 Zoll und da würde ich ihm
      die Seagate BarraCuda ST4000LM024 empfehlen. Da kosten 4 TB ca. 140.- €
      Bitte:
      Um euch besser und schneller helfen zu können
      solltet ihr darauf achten,dass euer Profil ausgefüllt ist!



    • O.k., ich hatte jetzt auch nur im Vergleich an meine U4K und eine weitere Box gedacht,
      die ich vor kurzem eingerichtet hatte.

      Bezgl. 2,5 Zoll, auch da spricht das Verhältnis HDD zu SSD noch immer für die Festplatte.
      Einen wirklichen Fehler beim Festplattenkauf kann man heutzutage eigentlich nicht machen;
      die Unterschiede liegen im sehr kleinen Bereich, z.B. ist die WD RED für NAS-Systeme gedacht.

      Ich denke, der TE hat jetzt ausreichend Tipps diesbezüglich bekommen.
      Fragen gehören ins Forum und nicht als Mail in mein Postfach.
      Greetings from DA

      Diese Sponsoren unterstützen das Board, bitte unterstützt unsere Sponsoren