Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Smart Home - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick

Umfrage: Was kann, was sollte, was müsste sich verändern?

macOS High Sierra 10.13.4: Apple bereitet wichtige Neuerungen vor

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • macOS High Sierra 10.13.4: Apple bereitet wichtige Neuerungen vor

      Seit gestern können Entwickler die erste Beta von macOS High Sierra 10.13.4 testen. Sichtbar ändert sich durch das Update nicht viel – allerdings trifft es wichtige Vorkehrungen für zukünftige Verbesserungen.

      macOS High Sierra 10.13.4 warnt bei 32-Bit-Apps
      Wer nach der Installation von macOS High Sierra 10.13.4 eine 32-Bit-App startet, sieht eine Warnung: Das Betriebssystem warnt den Benutzer, dass diese App mit zukünftigen Versionen des macOS nicht mehr kompatibel sein werde. Eine ähnliche Mitteilung gab es zuvor schon beim iPhone und iPad: Unter iOS 10 warnten die Geräte den Benutzer ebenfalls beim Starten von 32-Bit-Apps. Seit der Veröffentlichung des iOS 11 funktionieren diese Apps tatsächlich überhaupt nicht mehr.

      Beim Mac möchte Apple nicht ganz so rigoros vorgehen: Zwar müssen alle neuen Apps im Mac App Store seit Anfang des Jahres 64-Bit-Apps sein, ab Juni ist dies auch der Fall, wenn Entwickler Updates im Mac App Store einreichen wollen. Da Apps für den Mac aber eben auch außerhalb des Mac App Store erhältlich sind und es häufiger vorkommt, dass Benutzer noch ältere Apps verwenden müssen, wird Apple nicht schon mit macOS 10.14 die Unterstützung deaktivieren. Stattdessen sollen dann noch „aggressivere“ Warnungen folgen, ab dem Update macOS 10.15 wird dann aber auch in Apples Desktop-OS der 32-Bit-Support deaktiviert.

      macOS High Sierra 10.13.4 kündigt Podcast-App an
      Eine weitere interessante Neuerung im Update 10.13.4 für macOS High Sierra ist die Tatsache, dass die Informationen des Betriebssystems zum Datenschutz neuerdings auf eine „Podcast-App“ Bezug nehmen. Bisher gibt es eine solche App von Apple bekanntlich nur fürs iPhone und iPad; auf dem Mac sind Podcasts Teil von iTunes. Allerdings gilt iTunes vielen Benutzern als zu überladen – gut möglich also, dass Apple einzelne Funktionen in Zukunft in separate Apps „auslagern“ wird. Anbieten würde sich das gerade auch für Apple Music – hier fordern Benutzer schon seit einiger Zeit eine separate App.

      Quelle: GIGA
      'captain'
      Tommy

      9 SAT-Kabel an 9 Tuner :thumbsup:
      Entertain MR 400

      Ich hab keine Macken! Das sind Special Effects!

      Kein Support per PN!!!