Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Amazon Echo / Amazon Echo Dot - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick



Paukenschlag bei Werder! Eichin muss gehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paukenschlag bei Werder! Eichin muss gehen

      Baumann übernimmt bei Werder für Eichin


      Der Machtkampf zwischen den Führungsgremien bei Werder Bremen ist vorläufig entschieden: Manager und Geschäftsführer Thomas Eichin, der trotz des Klassenerhalts auf eine Ablösung von Trainer Viktor Skripnik gedrängt hatte, wurde am Donnerstag mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Seinen Geschäftsbereich übernimmt der ehemalige Werder-Kapitän Frank Baumann.


      "Wir bedanken uns für seine Arbeit in den letzten drei Jahren. Er hat einen wichtigen Beitrag geleistet, den SV Werder in einer schwierigen Phase zu stabilisieren. In unseren Diskussionen zur künftigen sportlichen Ausrichtung haben wir jedoch unterschiedliche Auffassungen festgestellt, die letztlich der auslösende Moment für die Entscheidung waren, die sportliche Verantwortung in andere Hände zu geben", sagte Aufsichtsratschef Marco Bode.

      Für Eichin wird nun Ehrenspielführer Baumann installiert. Der 40-Jährige war bereits bis zum Sommer 2015 für Werder im Management tätig und lenkte bis dahin als Direktor Profifußball und Scouting die sportliche Entwicklung im Hintergrund. Im vergangenen Jahr verließ er den SV Werder auf eigenen Wunsch für eine persönliche Auszeit vom Profifußball. "Er hat uns seine Bereitschaft signalisiert, diesen Job zu übernehmen. Wir werden in den kommenden Tagen alle Details besprechen", erklärte Bode.

      "Ich übernehme gerne wieder Verantwortung beim SV Werder. Ich habe das Jahr genutzt, um Abstand zu gewinnen, meine bisherige Arbeit zu reflektieren, aber auch um Ideen zu sammeln und mich fortzubilden", so der gebürtige Franke, der in der kommenden Woche vorgestellt werden soll. "Ich werde mich anschließend mit allen handelnden Personen intensiv austauschen, um mir schnell einen Überblick zu verschaffen", so Baumann.

      Baumann schnürte zwischen 1999 und 2009 die Fußballschuhe für Werder Bremen, neun Jahre lang führte er die Grün-Weißen als Kapitän auf das Feld. Mit Werder gewann er im Jahr 2004 das Double, 2009 zu seinem Abschied noch einmal den DFB-Pokal. Insgesamt bestritt er für die Hanseaten 290 Bundesligapartien (15 Tore).

      Eichin heuerte im Frühjahr 2013 bei Werder an, sein Vertrag wurde erst im vergangenen September bis Juni 2018 verlängert. Zuletzt entbrannte bei Werder ein Machtkampf zwischen den Führungsgremien über der Frage der Zukunft von Trainer Viktor Skripnik. Trotz des Klassenerhalts drängte Eichin auf eine Ablösung des Ukrainers. Der Aufsichtsrat um Chef Bode hielt dagegen zu Skripnik - und hat sich mit seiner Position durchgesetzt.

      Um 15 Uhr hat Werder Bremen kurzfristig eine Pressekonferenz anberaumt, in der Bode zu den jüngsten Entscheidungen Rede und Antwort stehen wird.



      Quelle: kicker.de



      cu b.kindl