Neu: Ab sofort ist Boxpirates werbefrei!!!
... neuer Forenbereich - Smart Home - Interessant? - ... dann schaut mal rein. -> Klick

Umfrage: Was kann, was sollte, was müsste sich verändern?

videospiele news und sonstiges

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Tokyo Game Show Lineup von Ubisoft / Assassin's Creed erstmals spielbar

      14.09.07 - Ubisoft hat sein vorläufiges Lineup für die Tokyo Game Show 2007 (20.09.07 - 23.09.07) bekanntgegeben.

      Xbox 360
      - Assassin's Creed (spielbar am Microsoft-Stand)
      * Wer Assassin's Creed angespielt hat, kriegt als Dankeschön ein limitiertes B2-Poster geschenkt.

      PlayStation3
      - Ghost Recon Advance Warfighter 2 (spielbar am Sony-Stand)

      Die PS3-Version von Assassin's Creed wird auf der Messe nicht gez

    • TGS: Capcom-Enthüllung am 20.09.07 um 13:00 Uhr?

      14.09.07 - Capcom könnte auf der Tokyo Game Show am 20.09.07 um 13:00 Uhr ein neues Spiel enthüllen. Das geht aus der offiziellen Website von Capcom hervor.

      Dort steht unter dem Programm für die 'Stage Events' unter besagtem Termin 'Secret'.

    • Tokyo Game Show Lineup von Sega

      14.09.07 - Sega hat sein vorläufiges Lineup für die Tokyo Game Show 2007 (20.09.07 - 23.09.07) vorgestellt.

      PlayStation3
      - Yakuza 3 (Video)
      - Senjou no Valkyria (spielbar)
      - Imabi Kiso (spielbar)
      - Sega Rally (Video)
      - The Golden Compass (Video)

      Wii
      - Nights: Journey of Dreams (spielbar)
      - Fushigi no Dungeon - Furai no Shiren 3: Karakuri Yashiki no Nemuri Hime (spielbar)
      - Ghost Squad (spielbar)
      - Mibri & Tebri (Video)
      - The Golden Compass (Video)

      Xbox 360
      - Sega Rally (Video)

      PlayStation2
      - Jissen Pachi-Slot Hisshouhou! Hokuto no Ken 2 (spielbar)
      - Phantasy Star Universe: Ambition of the Illuminus (Video)
      - Seaman 2 (Video)
      - Sega Ages 2500: Vol. 31 Dennou Senki Virtual On (Video)
      - Jissen Pachinko Hisshouhou! CR Sakura Taisen (spielbar)

      Nintendo DS
      - Sonc Rush Adventure (spielbar)
      - Sakura Taisen: Kimi Arugatame (spielbar)
      - Bleach: The 3rd Phantom (spielbar)
      - Picto Image DS (spielbar)
      - Mainichi Shinbun 1000 Dai-News (Video)
      - Touch de Zuno! DS (Video)
      - The Golden Compass (Video)

      PSP
      - Sega Rally (Video)
      - The Golden Compass (Video)

    • eed for Speed ProStreet: Interview mit Andrew Hahn

      14.09.07 - Xbox360IGN hat mit Andrew Hahn von Electronic Arts über das Rennspiel Need for Speed ProStreet (PS3, Xbox 360, Wii, PS2, NDS) gesprochen. Die wichtigsten Aussagen im Überblick.

      - Laut Hahn geht es in Need for Speed Pro Street nicht mehr nur darum, der Beste in der Nachbarschaft zu sein, sondern sich international bei Straßenrennen zu beweisen.

      - Da sich die 'Street-Racing'-Szene in Wirklichkeit immer mehr etabliert, hat man jetzt auf das Thema 'Illegale Straßenrennen' verzichtet.

      - Man denkt, dass sich das, was sich im Spiel wiederfindet, in Wirklichkeit in 3-5 Jahren bei Straßenrennen abspielen könnte.

      - Anfänger können Hilfen wie Anti-Blockier-System, Stabilitäts- und Traktionskontrolle, sowie visuelle Hilfsmittel wie z.B. Brems-Markierungen oder die Ideallinie einstellen, so der Entwickler.

      - Der Spieler kann die Form von sämtlichen Teilen am Auto verändern, was sich dieses Mal, anders als bei Need for Speed Carbon, auch auf das Fahrverhalten auswirkt.

      - Hat man bestimmte Teile verändert, kann man in einem 'Windkanal' prüfen, wie 'aerodynamisch' sich das Fahrzeug verhält, erklärt man.

      - Im Spiel muss man sich für jede Art von Rennen (bis zu 5 verschiedene) ein eigenes Auto auswählen. Hahn erklärt, dass sich Fahrzeuge für Drift-Rennen anders fahren, als z.B. für Drag-Rennen.

      - Zu den 4 Spielmodi gehören 'Grip' (Rundstrecken-Rennen), Drag-Rennen, Drift-Rennen und Geschwindigkeits-Rennen.

      - Die Fahrzeuge hinterlassen bei Drifts reale Qualmspuren.

      - Bei Drag-Rennen, muss man vorher in einem kleinen Mini-Spiel die Reifen 'warm fahren'. Hier muss die Geschwindigkeit in einem bestimmten Bereich vom Spieler gehalten werden.

      - EA hat versucht, die Rennen so real wie nur möglich darzustellen, so dass der Spieler wirklich das Gefühl hat, er steuert den Wagen.

      - Um das Spiel zu meistern, muss man an allen Arten von Rennen teilnehmen und kann z.B. nicht nur Drag-Rennen fahren.

      - 'Rio Watanabe' ist im Spiel der König aller Renn-Disziplinen. Außerdem gibt es noch die 'Mode-Kings', 4 professionelle Fahrer, von denen jeder in einem bestimmten Bereich der Beste ist.

      - Der Spieler muss gegen die Fahrer antreten um am Ende die Krone in den Händen zu halten.

      - Die Rennen finden an 14 verschiedenen Orten statt.

      - Man ist in Nordamerika, Asien und Europa unterwegs.

      - Es wird Lizenz- , aber auch der realen Umgebung nachempfundene Strecken geben. Dazu gehören u.a. 'Willow Springs' und 'Infineon' in Kalifornien, sowie 'Nevade Desert Highway', 'The Autobahn' und 'Tokyo Dockyards'.

      - Spieler können für Online-Spiele, Rennen erstellen um dann bis zu 8 weiterere Fahrer teilnehmen zu lassen.

      - Rennen lassen sich erstellen, die man später an andere Spieler schickt. Diese schicken sie wiederum an weitere Spieler, so dass nur diejenigen, die dieses Rennen bekommen haben, teilnehmen können.

      - Es lässt sich eine Punktzahl festlegen, welche die anderen Mitspieler schlagen müssen um das Rennen zu gewinnen, so Hahn.

      - Es besteht die Möglichkeit, Entwurfsplanungen von eigenen Änderungen am Fahrzeug an Freunde zu schicken, damit diese die gleichen Einstellungen vornehmen können.

      - Ein System stellt fest, wie gut man mit einem bestimmten Fahrzeug-Entwurf gefahren ist, und belohnt den Spieler, sollten sich die Rennen aufgrund dieses Entwurfs verbessert haben.

    • EA macht Horrorspiel Dead Space

      15.09.07 - Electronic Arts arbeitet an dem Science Fiction-/Horrorspiel Dead Space. Das geht aus dem Cover der amerikanischen Game Informer hervor. Plattformen werden nicht genannt. Relase: TBA (USA)

    • Neue PAL-Termine von THQ

      17.09.07 - THQ hat neue Erscheinungstermine für Deutschland bekanntgegeben.

      21.09.07 - Drawn to Life: Mal - Held sein (NDS)
      21.09.07 - Ratatouille (PS3, GBA, Xbox 360, PS2, NDS, PSP, Wii)
      28.09.07 - Conan (Xbox 360)
      28.09.07 - Juiced 2: Hot Import Nights (PS2, Xbox 360, NDS)
      28.09.07 - Stuntman: Ignition (PS3)
      September 2007 - Bratz: The Movie (PS2, NDS)
      12.10.07 - Conan (PS3)
      19.10.07 - Bratz: The Movie (Wii)
      Oktober 2007 - Avatar: Die Erde brennt (PS2, Xbox 360, NDS, GBA)
      Oktober 2007 - Juiced 2: Hot Import Nights (PS3, PSP)
      02.11.07 - Cars: Hook International (PS2, Xbox 360)
      09.11.07 - Bratz: 4 Real (NDS)
      09.11.07 - WWE SmackDown vs. RAW 2008 (PS2, PS3, Wii)
      23.11.07 - Warhammer 40,000: Squad Command (PSP, NDS)
      23.11.07 - WWE SmackDown vs. RAW 2008 (PSP)
      November 2007 - Avatar: Die Erde brennt (Wii)
      30.11.07 - Cars: Hook International (PS3, Wii, NDS, GBA)
      November 2007 - WWE SmackDown vs. RAW 2008 (Xbox 360, NDS)
      Februar 2008 - De Blob (Wii, NDS)
      Februar 2008 - MX vs. ATV Untamed (PS3, PS2, PSP, Xbox 360, Wii, NDS)
      Februar 2008 - SpongeBob SquarePants: Atlantis Squarepantis (PS2, Wii, NDS, GBA)
      1. Quartal 2008 - Destroy All Humans! Big Willy: Entfesselt (PS2, PSP, Wii, PS3, Xbox 360)
      1. Quartal 2008 - Frontlines: Fuel of War (PS3, Xbox 360)

    • Ubisoft expandiert in China

      17.09.07 - Ubisoft gibt bekannt, dass man ein neues Videospiele-Entwicklungsstudio in Chengdu, Sichan, China eröffnet hat. Der Managing Director ist Richard Tsao, bisheriger Senior Prodcer von Ubisoft Shanghai.

      Das Studio in Chengdu soll für internes 'Outsourcing' verwendet werden, später sollen dort auch Online-Spiele für PC, Konsolen und Handhelds entstehen.

    • Neue Details zu Fallout 3

      17.09.07 - Bethesda hat neue Einzelheiten zum Rollenspiel Fallout 3 veröffentlicht, das sich für PS3 und Xbox 360 in Arbeit befindet.

      Kampf

      - Nahkampfattacken ohne Waffe können tödlich sein.

      - Die Iso-Perspektive (Kamera weit entfernt) eignet sich nicht, um Kämpfe zu bestreiten.

      - Spielt man aus Sicht der dritten Person und schaltet in den V.A.T.S. Modus, betrachtet man das Geschehen aus Sicht der ersten Person und die Kamera konzentriert sich auf das Ziel.

      - Im V.A.T.S. Modus kann der Spieler nur schießen.

      - Befindet man sich im normalen Modus, werden bei Kampfattacken 'APs' verbraucht.

      - Im V.A.T.S. Modus wird die Zeit gestoppt, man wählt die Zielpunkte am Körper des Feindes und drückt auf 'Go'. Die Attacke wird dann, ähnlich wie in einem Kinofilm und je nachdem wie 'cool' sie ist, in einer bestimmten Geschwindigkeit gezeigt.

      - Der 'gezielte Schuss' im V.A.T.S. Modus, ist eine schnelle Art, jemanden zu töten und lässt sich nicht immer nutzen.

      - 'APs' sind eine Art Kredit, mit dem man in Fallout 3 Dinge kaufen kann. Wieviel 'APs' man z.B. für einen Schuss benötigt, hängt von der Feuerrate der Waffe ab.

      - Mit Pistolen lassen sich im V.A.T.S. Modus mehr Schüsse abfeuern, als beispielsweise mit dem Jagdgewehr.

      - Die Kamera konzentriert sich dann nur auf das Ziel und das V.A.T.S. scannt den Gegner, um Informationen zu der prozentualen Trefferchance jedes Körperteils anzuzeigen. Dies würde, laut der Entwickler nicht nur 'cool' aussehen, sondern man nutzt in dieser Situation auch die 'Combat Turn' Sounds aus Fallout 1.

      - Die Trefferchance hängt davon ab, wie viel man vom Körper des Feindes sehen kann, wie weit man entfernt ist und wie gut die eigenen Fähigkeiten und die eigene Waffe sind. Außerdem hat man eine generelle Trefferchance für die einzelnen Körperteile festgelegt.

      - Ist ein 'gezielter Schuss' perfekt, trifft der Spieler immer das, was er auch treffen wollte, z.B. die Antenne auf den 'Ants'.

      - Es gibt spezielle Kameraperspektiven, die z.B. zeigen, wie dem Gegner mit einer Kugel die Pistole aus der Hand geschossen wird. Dies ist allerdings nur mit einer speziellen Waffe, sowie bei einem bestimmten Feind möglich.

      Nichtspieler-Charaktere (NPCs)

      - Es gibt eine limitierte Anzahl von Charakteren, die einem im Spiel folgen. 'Party-Mitglieder' würde man diese Spielfiguren aber nicht nennen.

      - Bei Charakteren, die der Spieler nicht selber steuert, ist man vorsichtig, da diese oft auch mal etwas 'Dummes' tun können. Man ist aber mit der Anzahl der Befehle, die man diesen NPCs geben kann, sehr zufrieden.

      - Man kann im gesamten Spiel bis zu 6 weitere Spielfiguren anheuern. Es kann aber sein, dass diese Zahl noch steigt.

      Spezielles

      - Zu Beginn des Spiels hat man 35 Punkte zur Verteilung auf die Fähigkeiten. Der Spieler kann jeder Fähigkeit im Durchschnitt 5 Punkte geben.

      - Stiehlt man etwas und wird erwischt, kann man, nicht wie in The Elder Scrolls IV: Oblivion, ins Gefängnis wandern.

      Bedienung

      - Gegenstände in Fallout 3 werden nur mit allgemeinen Beschreibungen betitelt sein, damit der Spieler seine eigene Interpretation von Dingen, die er im Spiel sieht, einbauen kann.

      - Es wird im Spiel wieder viele Fraktionen, wie man sie auch in Oblivion sieht, geben.

      - Die künstliche Intelligenz hat man ausreichend überarbeitet. Feinde suchen z.B. Schutz und versuchen, den besten Schusswinkel zu finden.

      Inhalt für Erwachsene

      - Sex wird der Spieler in Fallout 3 nicht direkt haben. Es könnte aber sein, dass man solche Situationen, ähnlich wie in Daggerfall (Bethesda), darstellen würde.

      - Genau wie in alten Fallout-Teilen, wird es auch wieder eine gewisse Anzahl von Drogen geben. Diese haben verschiedene Wirkungsweisen und Nebeneffekte.

      Auswahlmöglichkeiten & Konsequenzen

      - Ziele können vom Spieler auf verschiedene Art und Weise, je nach den eigenen Fähigkeiten, erreicht werden.

      - Spricht man z.B. mit einem Wissenschaftler, kann es nützlich sein, wenn die eigene Wissenschafts-Fähigkeit ausgeprägt ist.

      Aufgaben und Geschichte

      - Die Erledigung der Aufgaben ist ähnlich wie in den alten Fallout Teilen dargestellt. Der Spieler kann komplette Teile der Hauptaufgaben überspringen, wenn er möchte.

      - Es gibt zwar weniger zu erforschen, als in Oblivion. Der Spieler hat aber in den einzelnen Aufgaben mehr zu tun.

      Dialoge

      - Gespräche werden ähnlich wie in bisherigen Fallout-Titeln geführt. Alles läuft über 'Dialog-Bäume' und nicht über feste Themen, wie in Oblivion.

      - Bei Konversationen gibt es 'Geschwindigkeits-Aufgaben', wozu man seine 'Dialog-Fähigkeit' im Gespräch mit NPCs einsetzen kann.

      - Nach kleinen, unwichtigen Dingen zu fragen, gestaltet sich leichter, als zu etwas Schwerem Auskunft zu bekommen.

      Kreaturen

      - Im Spiel wird es Monster geben, mit denen man sich auch unterhalten kann.

      - Außerdem gibt es 'Feral Ghouls', welche aggressiver und monströser sind.

      Das Ende

      - Wie das Spiel zu Ende geht, hängt davon ab, wie man sich im gesamten Spielablauf verhalten hat.

    • Square Enix über weltweite und Multiplattform-Veröffentlichungen

      17.09.07 - Yoichi Wada, der Präsident von Square Enix, hat mit Nikkeibp über die zukünftige Strategie und den Videospielmarkt gesprochen.

      Wada sieht es als unerlässlich an, dass man weltweit gleichzeitige und Multiplattform-Veröffentlichungen in Betracht zieht. Er begründet Multiplattfom-Entwicklungen damit, dass eine Hardware je nach Territorium unterschiedlich stark verbreitet ist.

      Um deshalb die Kunden weltweit erreichen zu können, muss ein Spiel daher möglichst breit gefächert auf den Plattformen erscheinen.

    • TGS: Square Enix soll Kingdom Hearts-Spiele zeigen

      17.09.07 - Square Enix soll auf der Tokyo Game Show (20.09.07 - 23.09.07) Kingdom Hearts-Rollenspiele vorstellen. Das behauptet 1up in seinem neuesten Podcast.

      Ein Spiel soll für PSP sein, weitere sollen auf anderen Plattformen erscheinen. 1up nennt die Neuentwicklung Kingdom Hearts Zero - weitere Einzelheiten sind nicht bekannt.

    • Interview mit Bandai Namco über Soul Calibur IV

      18.09.07 - 1up führte ein Interview mit Bandai Namco über das Prügelspiel Soul Calibur IV (PS3, Xbox 360). Die wichtigsten Aussagen im Überblick.

      - Die Spielerfahrung ist, laut des Entwicklers, ähnlich wie in Soul Calibur 2, da dieser Teil am bekanntesten ist.

      - Nightmare und Siegfried spielen eine wichtige Rolle. Beide haben die Energie von 'Soul Calibur' und 'Soul Edge' absorbiert und sind in ihrer finalen Form, so Katsutoshi Sasaki.

      - Es werden im Spiel sowohl 'HDR' und 'Flare Lighting' Effekte, als auch 'Tone Mapping' eingesetzt.

      - Die Runden sind offener als in bisherigen Soul Calibur-Teilen.

      - Bei Spielfigur Ivy kann man im Spiel erkennen, wie sich die Kleidung an die Haut drückt.

      - Die wichtigsten Charaktere wie beispielsweise Ivy, Siegfried, Nightmare und Mitsurugi sind spielbar.

      - Daishi Odashima erklärt, dass die Spielfigur Tira im neuen Teil eine böse Seite hat und ihr Kostüm deshalb dieses Mal rot ist.

      - Objekte am Rand können zerstört werden. Man wird aber von ihnen wieder zurück in die Arena gestossen.

      - Laut Odashima hat man speziell auf Licht- und Schatteneffekte Wert gelegt. Das Spiel wird aber noch weitaus besser aussehen wenn es fertig ist.

      - Masaki Hoshino erklärt, dass es immer noch nicht leicht wäre, ein Spiel zu entwickeln, dass später auf mehreren Plattformen gleich gut läuft.

      - Für die 'Guard Break' Mechanik hat man sich einige Neuerungen einfallen lassen.

      - Es wird die Möglichkeit geben, unabhängig von der Energie des Gegners, den Kampf trotzdem zu gewinnen, so Sasaki.

      - Es lassen sich eigenen Charaktere erstellen und man kann zusätzlich auch die Stimme der Spielfigur bestimmen. Diese Dinge machen sich, laut der Entwickler, auch in der Spielerfahrung bemerkbar.

      - Ob man später Spielfiguren über das Internet mit Freunden tauschen kann, kann man noch nicht sagen.

      - Die zwei Kostüme von Tira spiegeln ihre helle und dunkle Seite wider.

      - Das Spiel lässt sich auch online spielen, da dieses von vielen Fans gewünscht wurde, erklärt Hoshino.

      - Den 'Chronicles of Sword' Modus wird es nicht geben. Damit habe man, so Sasaki, bei Soul Calibur 3 abgeschlossen.

      - Spieler können gerne ihre Ideen zum Einsatz des Sixaxis-Bewegungssensors in Soul Calibur 4 einschicken.

      - Man sagt, dass es aufgrund der offeneren Runden wohl weniger 'Ring Outs' geben wird als bisher.

      - Yoshimitsu wird, laut Sasaki, wieder völlig anders aussehen, als in den bisherigen Teilen.

      - Es wird eine ähnlich Funktion wie das 'Tag Team Battle' in Tekken geben.

      - Soul Calibur 4 spielt im 16. Jahrhundert, und es treten Kämpfer aus der ganzen Welt an.

      - Bandai Namco hofft, dass es später möglich ist, gespeicherte Spielfiguren mit zu einem Freund nehmen zu können, um dort zu spielen.

    • Interview mit Treasure-Präsident Masato Maegawa

      18.09.07 - 1up führte ein Interview mit Masato Maegawa, dem Präsidenten von Treasure. Die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

      - Ikaruga (Xbox 360 XLA) wird mit weltweiten Ranglisten, kooperativem Online-Spielen und der Möglichkeit, Filme der besten Runden auszutauschen, erweitert.

      - Treasure arbeitet an einem Wii-Spiel, das beim 'Action'-Team des Entwicklers entsteht (bei Treasure gibt's drei Sparten: Fighting, Shooting und Action).

      Vorherige Titel des Action-Teams sind Gunstar Heroes, Guardian Heroes, uvm.

      - Bangai-O DS (NDS) wird auf der Tokyo Game Show spielbar sein. Es ist komplett neu und kein Remake der DC/N64-Versionen.

      - Die Entwicklung an dem Xbox 360-Shooter dauert länger als ursprünglich angenommen, da für dessen Entstehung weitaus mehr Ressourcen nötig sind, als ursprünglich angenommen.

      Außerdem sind einige Leute des Teams mit Ikaruga (Xbox 360 XLA) beschäftigt, die dann bei der Arbeit an dem neuen Shooter wegfallen.

      - Treasure will diesen Shooter voraussichtlich auf Xbox Live Arcade veröffentlichen. Jetzt sagte Maegawa noch, dass man gerne einen Original-Titel für den Xbox Live Marktplatz herstellen will. Ob es sich hierbei um den o.g. Shooter handelt oder ein völlig anderes Spiel, ist unklar.

      - Es gibt keine Pläne, Spiele im PlayStation Network der PS3 anzubieten. Alle Leute sind bei Treasure gerade mit Xbox Live Arcade beschäftigt, so dass es keinen Sinn machen würde, Ressourcen zum PlayStation Network zu verschieben.

    • Interview mit Tetsuya Mizuguchi von Q Entertainment

      19.09.07 - GameInformer führte ein Interivew mit Tetsuya Mizuguchi von Q Entertainment. Die wichtigsten Aussagen im Überblick.

      - Mizuguchi beschreibt, dass seine Arbeit als Entwickler bei vergangenen Spielen immer unterschiedlich gewesen ist.

      Aufbauend auf seinem Grundkonzept hat man z.B. bei der Produktion von Lumines (PSP) und Ninety Nine Nights (Xbox 360) innerhalb eines großen Teams immer wieder Gespräche geführt, um die Ideen zu verwirklichen.

      - Er schätzt die Freiheit als Spiele-Entwickler - vor kurzem hat man eine Veranstaltung beim 'Live Earth' vor ca. 10.000 Menschen geleitet. Hier wurden holografische Technik und Laser eingesetzt. Man ist daran interessiert, durch neue Technologien und die Zusammenarbeit mit talentierten Leuten, immer neue Unterhaltungswerte zu schaffen.

      - Rez für Xbox 360 ist in HD und mit Dolby Surround 5.1 die Version, die er sich für das Spiel vorgestellt hat.

      - Mit einem Team von 'nur' jungen Leuten, ist es oft schwierig, ganz neue Spielideen umzusetzen, da man jemanden mit einer 'kreativen Vision' benötigt, erklärt Mizuguchi.

      - In welchem Genre er Spiele entwickelt, ist ihm egal. Hätte man die Gelegenheit, würde man im Amerika oder Europa versuchen, ein Spiel herauszubringen, das etwas völlig Neues für diesen Markt ist.

      - Eine Zusammenarbeit mit Entwicklern wie z.B. Peter Molyneux (Fable) oder Will Wright (Spore) könnte Mizuguchi sich gut vorstellen.

      - Sollte man einen dritten Teil von Lumines machen, würde man zwar das Grundkonzept von sich zur Musik bewegenden Blöcken, beibehalten, jedoch ausgehend von dieser Idee, neue Elemente einbauen.

      - Auf die Frage, ob man aufgrund des riesigen Erfolges von Ninety Nine Nights, eine Fortsetzung des Spiels machen würde, fragt Mizuguchi nur lachend, von welcher Quelle man seine Neuigkeiten bezieht.

      - Wii würde sich, mit der speziellen Steuerung, sehr gut für eine neue Version von Space Channel 5 eignen, so Mizuguchi.

    • Eindrücke und Infos zu Assassin's Creed

      20.09.07 - PS3IGN hat Assassin's Creed (PS3, Xbox 360) von Ubisoft angespielt und neue Eindrücke und Infos bekanntgegeben.

      Infos

      - Es gibt Situationen, in denen man den Helden Altari auch während einer laufenden Zwischensequenz steuern kann.

      - In einer Szene muss man sich durch eine Menschenmasse schleichen, um ein wichtiges Gespräch zwischen einem Gouverneur und einem Monarchen zu belauschen. Unterwegs bekommt man als Alternative durch verschiedenartige Zeichen angeboten, das Gespräch aus anderen Blickwinkeln zu betrachten, was dem Ganzen eine Abwechlsung im Verlauf der Geschichte gibt.

      - Viele Missionen bestehen aus 4 Phasen. Zuerst holt man sich in einer 'Assassin's Gilde' Informationen zum nächsten Opfer. Als Nächstes untersucht man die Gegend nach Details, die einem beim Auftrag weiterhelfen. Die dritte Phase ist das Aufsuchen und die Eliminierung des Opfers.

      Am Ende muss man dann flüchten und wieder sicher in der Gilde ankommen, um im Spiel weiter voran zu schreiten.

      - Der Spieler kann einen Auftrag so erledigen, wie er es möchte. Man kann laufende Missionen abbrechen, um eine Nächste zu starten oder zwischendurch in andere Städte reisen, um später wieder zurückzukehren.

      - Man kann wie ein Taschendieb die Geldbörse von Mitmenschen stehlen.

      - Rettet Altair jemanden, kann dieser Freunde rufen, die einem wiederum bei der Flucht helfen können, indem sie z.B. Wachen, die einen verfolgen, festhalten oder stoppen.

      - Kampfattacken und Abwehrstellungen muss sich der Spieler genau überlegen. Nur dann kann man schnelle und kraftvolle Schläge gegen einen Feind vornehmen.

      - Durch verschiedene Attacken können Kombos absolviert werden, die die Abwehr der Feinde durchbrechen.

      - Gegner können mit einer Kombo-Attacke komplett entmutigt werden.

      - Feinde mit Helm und Rüstung sind schwerer zu schlagen. Tötet man diese, schlägt man damit andere, schwächere Soldaten panisch in die Flucht.

      - Man kann Gegner im Kampf anspringen, sie von hinten erstechen oder aufspießen.

      - Es wird viele kleine Nebenmissionen zu erledigen geben. In einer musste man in ganz 'Acre' (Ort im Spiel) verteilte Flaggen finden und einsammeln.

      - Klettert man auf höher gelegene Gebäude, hat man immer einen guten Überblick um aufkommende Feinde oder spezielle Orte zu finden.

      - Eine der brutalsten Szenen in der Demo war, als Altair einem Gegner im Kampf die Kniescheibe zerschmettert hat.

      - Die Kämpfe sind jetzt noch viel brutaler als man bisher gesehen hat.

      Eindrücke (+/-)

      + Es war interessant zu sehen, dass sich Assassin's Creed zu einem 'Sandbox' Spiel (wie z.B. auch GTA) entwickelt hat.

      + IGN war erstaunt darüber, dass das Spiel auch Elemente hat, in denen man Dinge untersuchen muss um weiterzukommen. Bisher war man davon ausgegangen, dass nur 'Auftrag annehmen, Opfer töten und flüchten' dazugehören.

      + Das was man bisher über Assassin's Creed weiß, sollte man schnell wieder vergessen, da das Spiel noch viel mehr bietet als angenommen.

      + Das Kampfsystem ist sehr viel ausgereifter, als in der Version auf der E3 2007.

    • Eindrücke zu Half-Life Episode 2

      22.09.07 - PS3IGN hat nach dem Anspielen des Shooters Half-Life Episode 2 (PS3, Xbox 360) von Valve seine seine Eindrücke veröffentlicht.

      Eindrücke (+/-)

      + Treue 'Freeman'-Fans werden sich freuen. Die Geschichte spielt in Half-Life Episode 2 eine größere Rolle, als in den bisherigen Teilen der Serie.

      + Immer, wenn man denkt, dass Spiel könnte eintönig werden, passiert etwas Neues. So kommt nie Langeweile auf.

      + Kaum ist man in der gezeigten Demo aus den 'Antlion'-Tunnels gekommen, musste man in der wunscherschönen Außenumgebung mit dem Bogen Kopfschüsse an die 'Combine'-Soldaten verteilen.

      + Der Endkampf ist wohl der Beeindruckendste, den man je in einem Videospiel gesehen hat.

    • SNK Playmore stellt Lineup vor

      22.09.07 - SNK Playmore hat auf der Tokyo Game Show sein Lineup für die nächsten Monate angekündigt. Alle Spiele sollen bis spätestens Ende 2008 in Japan auf den Markt kommen.

      - The King of Fighters Collection: The Orochi Saga (Wii, PS2, PSP)
      - Samurai Shodown Anthology (Wii, PS2)
      - SNK Arcade Classics Volume 1 (PS2, PSP)
      - Metal Slug 7 (NDS)
      - Samurai Shodown Sen (Arcade)
      - King of Fighters XII (Arcade)
      - King of Fighters: Maximum Impact Regulation 'A' 2 (Arcade)
      - Magician Lord (Wii Virtual Console)
      - Metal Slug 3 (Xbox 360 XLA)
      - Samurai Shodown 2 (Xbox 360 XLA)

    • TGS: 270 Minuten Wartezeit am Level 5-Stand

      22.09.07 - Am Messestand müssen Besucher 270 Minuten Wartezeit in Kauf nehmen, wenn sie an den Demokonsolen spielen wollen. Das schreibt die Famitsu.

    • Pro Evolution Soccer 2008: Demo auf Xbox Live / Neue Eindrücke

      21.09.07 - Microsoft gibt bekannt, dass ab sofort ein Demo zum Fußballspiel Pro Evolution Soccer 2008 (PS3, PS2, Xbox 360, PSP, DS, Wii) von Konami für die Xbox 360 auf dem Xbox Live Marktplatz zum herunterladen zur Verfügung steht. Die Größe liegt bei 1.18 GB.

      Xbox360IGN hat derweil neue Eindrücke und Infos durch Anspielen bekanntgeben.

      Eindrücke (+/-)

      + Selbst in nur 10 Minuten Spielzeit hat einen Pro Evolution Soccer 2008 begeistert.

      + Obwohl alles in Japanisch war, konnte man schnell durch die Menüs navigieren.

      + Man hatte das Gefühl, die Teamkameraden standen immer an der richtigen Stelle.

      + Das Teamspiel fällt so leicht, dass selbst Anfänger keine Probleme haben dürften den Ball nach Vorne zu bringen.

      + Es ist einem nur ein einziges Mal gelungen den Ball ins Tor zu bringen, jedoch gab es etliche spannende Situationen.

      + Es kam einem vor, als würde bei einem Foul auch nur gepfiffen werden, wenn es zu hart war.

    • Star Ocean 4: Weiterhin keine Plattformangabe

      21.09.07 - Square Enix hat sich auf der Tokyo Game Show weiterhin nicht dazu geäußert, auf welcher Hardware das Rollenspiel Star Ocean 4 erscheinen wird. Aufgrund eines gezeigten Trailers kommen derzeit aber nur PS3 und Xbox 360 in Betracht. Release: TBA (Japan)

    • Factor 5 hat großes Interesse an Hires-Turrican

      23.09.07 - Julian Eggebrecht, Präsident von Factor 5 (Lair PS3), zeigte im Interview mit Gamasutra Interesse, eine Hires-Version des 2D-Shooters Turrican (1990 für C64, Amiga, uvm.) für PlayStation Network und Xbox Live Arcade zu machen.

      Eggebrecht nannte die Idee phantastisch. 'Ich denke, dass vielleicht ein Hires-Turrican, das mehr auf den Amiga-Turricans basiert, großartig für diese Plattformen wäre', fügt er hinzu.

      Ebenso gäbe es Virtual Console für Wii, wo das gut mit den SNES- und Mega Drive-Versionen funktionieren würde.